rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/weihnachtsmarkt/die-schoensten-weihnachtsmaerkte/

Die Frage nach den schönsten Weihnachtsmärkten in Deutschland ist auf Anhieb nicht leicht zu beantworten. Rund 2.500 gibt es in der gesamten Bundesrepublik – und schön sind sie alle. Jeder Weihnachtsmarkt hat sein eigenes Flair, besondere lokale Spezialitäten und die geheimnisvolle Atmosphäre der Advents- und Weihnachtszeit. Es ist schwierig, hier eine allgemeingültige Bestenliste festzulegen. Der schönste Weihnachtsmarkt ist in jedem Fall der, auf dem Sie gerade Ihren Glühwein trinken, ausgefallene Geschenke entdecken und nette Menschen treffen.

Die schönsten traditionellen Weihnachtsmärkte:

Christkindlesmarkt in Nürnberg

Der bekannteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist ohne Zweifel der Christkindlesmarkt in Nürnberg. Sein Ursprung geht auf das 17. Jahrhundert zurück. Er ist heute mit mehr als zwei Millionen Besuchern im Jahr einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Der Christkindlesmarkt beginnt am Freitag vor dem ersten Advent und endet am 24. Dezember.

Dresdner Striezelmarkt

Der Dresdner Striezelmarkt gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Deutschland und findet seit 1434 statt. Rund 80 Prozent der circa 250 Händler kommen aus dem Bundesland Sachsen, weswegen die meisten der angebotenen Waren durchweg authentisch sind. Der Striezelmarkt beginnt am Donnerstag vor dem ersten Advent und endet am 24. Dezember. Einer der Höhepunkte ist das Dresdner Stollenfest.

Frankfurter Weihnachtsmarkt rund um den Römer

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt rund um den Römer ist mit drei Millionen Besuchern einer der größten Märkte in Deutschland. Dieser Weihnachtsmarkt blickt ebenfalls auf eine lange Tradition zurück. Erstmals erwähnte man im Jahr 1393 urkundlich einen Weihnachtsmarkt in Frankfurt. Zu den traditionellen Mitbringseln vom Frankfurter Weihnachtsmarkt zählen die Quetschemännsche und die Bethmännchen.

Die schönsten historischen Weihnachtsmärkte:

Historischer Weihnachtsmarkt in Hamburg

Ein noch verhältnismäßig junger Markt ist der Historische Weihnachtsmarkt in Hamburg – und gleichzeitig ein echter Besuchermagnet. Rund drei Millionen Besucher zählt man jährlich. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass der Markt sich konsequent dem Zeitgeist verschließt und die Stimmung der Weihnachts- und Adventszeit aus den Kindertagen der Besucher zum Leben erweckt.

Altdeutscher Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen

Anheimelnd, romantisch und authentisch ist der Altdeutsche Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen in Baden-Württemberg, der an den ersten drei Adventswochenenden stattfindet. Dieser ist ein echter Geheimtipp!

Historischer Weihnachtsmarkt am Naschmarkt in Leipzig

Der historische Weihnachtsmarkt am Naschmarkt in Leipzig entfaltet ebenso ein besonderes Flair. Die Besucher erhalten dort einen Einblick in die historische Handwerkskunst.

Alternativ, mittelalterlich oder Bio – diese Weihnachtsmärkte erobern die Städte

Bratwurst, Glühwein und gebrannte Mandeln, Kerzen, Mützen und Schmuck – unabhängig davon, in welcher deutschen Region man über einen Weihnachtsmarkt bummelt, ähnelt sich das Angebot der kleinen Buden überall. Alternative Weihnachtsmärkte bieten originelle Geschenkideen und besondere kulinarische Erlebnisse – und sie werden zunehmend beliebter.

Mittelalter-Lichter-Weihnachtsmarkt in Dortmund

Mittelaltermakrt

Der Mittelalter-Lichter-Weihnachtsmarkt in Dortmund ist Kult. Hier sorgen die stimmungsvolle Beleuchtung, die authentische Mittelalter-Weihnachtswelt und ein perfekt abgestimmtes Musikprogramm für die unvergessliche Atmosphäre.

Mittelaltermarkt in Esslingen am Neckar

Die Stadt Esslingen am Neckar bildet die Kulisse für eine gelungene Kombination aus Weihnachts- und Mittelaltermarkt. Wie vor vielen hundert Jahren zeigen Kunsthandwerker ihre Fähigkeiten. Das mittelalterliche Rahmenprogramm verzaubert Jung und Alt.

Kunsthandwerkermärkte

Beschaulicher geht es auf den vielerorts zur Adventszeit stattfindenden weihnachtlichen Kunsthandwerkermärkten zu. Diese Weihnachtsmärkte finden oftmals an nicht mehr als einem Tag oder an einem Adventswochenende statt. Zu bewundern und zu kaufen gibt es hier hübsches Kunsthandwerk, selbst gemachte Kleidung, Kalender und Karten. Das kulinarische Angebot ist auf diesen Märkten auf wenige Stände reduziert. Ein außergewöhnlich schöner Kunsthandwerkermarkt ist jener im Heiligen-Geist-Hospital von Lübeck.

Ökologische und nachhaltige Weihnachtsmärkte

Bio, Fair Trade, vegan oder vegetarisch – das ist das Motto der Öko-, Bio- und veganen Weihnachtsmärkte. Sie finden eher in Städten als auf dem Land statt und sind in vielen Fällen auf nicht mehr als einen Tag oder ein Wochenende beschränkt. In den Buden und an den Ständen findet man das klassische Weltladen-Angebot und zahlreiche Speisen, die sich vom traditionellen kulinarischen Weihnachtsmarktprogramm durch ihre Herkunft und durch ihren Geschmack unterscheiden.

Wer vegane Würstchen, Fair Trade-Schokolade, Vollkorn-Waffeln und Bio-Glühwein schätzt und Geschenke aus fairem Handel sucht, ist auf diesen alternativen Weihnachtsmärkten gut aufgehoben.

Weihnachtsmärkte an ungewöhnlichen Orten

Schlösser, Schiffe, Scheunen – mehr und mehr Weihnachtsmärkte begeistern ihre Besucher durch ihr ungewöhnliches Ambiente. Zahlreiche Schloss- und Burghöfe, Scheunen und Bauernhöfe werden in der Weihnachtszeit zur Kulisse für das leuchtende Budenschauspiel. Ihr Angebot unterscheidet sich in der Regel nicht nennenswert von den traditionellen Weihnachtsmärkten. Es ist vielmehr die Atmosphäre, die derartige Weihnachtsmärkte vor historischer Kulisse oder an besonderen Naturschauplätzen zu einer Besonderheit macht. Zu den Highlights dieser Märkte zählen der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht im Schwarzwald, die Halsbacher Waldweihnacht in Oberbayern und der schwimmende Christkindlmarkt in Vilshofen an der Donau.

Rosa Weihnachtsmärkte

Großstädte mit einer starken LGBT-Community, wie zum Beispiel München, Frankfurt am Main und Köln, veranstalten seit einigen Jahren kleine rosa Weihnachtsmärkte. Von anderen alternativen und traditionellen Weihnachtsmärkten unterscheiden sich die rosa Märkte vor allem durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Travestie, Schlager, Discjockeys und Kabarett. Obwohl sich das Angebot an alle Weihnachtsmarkt-Liebhaber wendet, kommen die meisten Besucher aus der Community.

Die schönsten alternativen Weihnachtsmärkte

Holy Shit Shopping

Holy Shit Shopping ist das Zauberwort, unter dem junge Designer mit handverlesenen Produkten in vier Städten Weihnachtsmärkte der anderen Art auf die Beine stellen. In Köln, Berlin, Stuttgart und Hamburg verwandeln sich ungewöhnliche Orte in vorweihnachtliche Kreativ-Kaufhäuser mit entspannter Stimmung und originellen Geschenkideen.

Bremens "Lichter der Neustadt"

Weihnachtsmarkt oder Nicht-Weihnachtsmarkt – das ist hier die Frage. In Bremens Neustadt glänzt unter dem Motto "Lichter der Neustadt" ein neuer Stern am Himmel der Adventszeit. Der Markt versteht sich als Begegnungsstätte und unmissverständlich als Gegenentwurf zum vorweihnachtlichen Stress und Konsum.

Xmas Backlink Teaser

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen