rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/weihnachtsgewuerze/warenkunde-muskatnuss/

Nicht zucker-süß, sondern pfeffrig-scharf: Die Muskatnuss ist kein klassisches Weihnachtsgewürz, aber ebenso wenig wie Vanille und Zimt aus der Weihnachtsbäckerei wegzudenken.

So schmeckt die Muskatnuss

Muskatnuss mit Reibe

Ist ein Gericht mit Muskat gewürzt, kann man es oft sofort herausschmecken. Während Pfeffer eine typische Geradeaus-Schärfe besitzt, spielt die Muskatnuss als Gewürz zusätzlich mit warmen und erdigen Untertönen. Doch Vorsicht: Verwendet man zu viel Muskat, wird dieser Bestandteil des Geschmacks intensiver – und das verdirbt unter Umständen ein Gericht oder ein Plätzchenrezept.

Übrigens: Kein Gewürzfan käme auf die Idee, fertig geriebenen Muskat zu kaufen. Das Aroma im Pulver ist nichts als ein fader Nachklang der frisch geriebenen Muskatnuss, da die ätherischen Öle stark flüchtig sind.

Muskatnuss und Gesundheit

Muskatnussfans aufgepasst: Zu große Mengen Muskat im Essen können giftig sein. Aber keine Sorge, eine halbe Nuss wäre nötig, um den negativen Effekt zu spüren – und in dem Fall wäre der Geschmack des Rezepts unabhängig davon ruiniert.

In kleinen Mengen ist die Muskatnuss jedoch durchaus gesund. Die enthaltenen Stoffe regen die Verdauung an und lindern Verdauungsbeschwerden.

Worauf sollte man beim Kauf und der Lagerung achten?

Da sich das Aroma leicht verflüchtigt, bewahrt man Muskatnüsse am besten im Ganzen auf und verarbeitet sie bei Bedarf mit einer feinen Reibe oder mit einem scharfen Messer zu Pulver.

Blickdichte Schraubbehälter, die kühl und trocken aufbewahrt werden, sind übrigens der beste Lagerungsort. So geschützt bleibt die Muskatnuss über viele Monate frisch.

Typische Rezepte mit Muskatnuss

Getränk mit Muskat

Die Muskatnuss spielt als Gewürz in der Weihnachtsbäckerei eine wichtige Rolle. Eine Messerspitze macht aus einem faden Lebkuchen den typischen Pfefferkuchen, der angenehm auf der Zunge prickelt.

Das Weihnachtsmenü erhält durch Muskat im Kartoffelbrei oder auf den Kartoffeln eine winterlich-warme Note. Winterlicher Kohl in all seinen Varianten wird durch Muskat ebenfalls würziger – und zusätzlich leichter verdaulich.

Die vielseitige Nuss ist in der Lage, das gesamte Weihnachtsmenü zu begleiten – aber in begrenzten und gesunden Mengen.