REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/virtuelles-dinner/
Rigatoni Bolognese

Virtuelles Dinner: zusammen is(s)t man weniger allein

In Gemeinschaft schmeckt ein gutes Essen einfach noch viel besser. Leider ist es nicht immer möglich, die Familie oder die besten Freunde an den Tisch zu holen. Der schönste Kompromiss: Ein virtuelles Dinner, bei dem man sich trotz Entfernung verbunden fühlt.

Beim Essen geht es um so viel mehr als einfach nur reines Sattwerden. Sei es der Restaurantbesuch mit Freunden oder das gemeinsame Kochen und Essen mit der Familie – zusammen macht es einfach mehr Spaß. 
Wenn euch und eure Lieben viele Kilometer trennen oder ihr aktuell keine Zeit oder Möglichkeit habt, euch zu treffen, kann ein virtuelles Dinner fast genauso schön sein. 

Für ein virtuelles Dinner braucht ihr nicht mehr als einen Computer, Tablet oder euer Handy. Gut geeignet sind Programme wie Skype, Zoom oder Facetime. Und dann heißt es: Kamera an, Mikrofon an und los geht's.

Die besten Tipps für euer virtuelles Dinner

1. Baut euch ein passendes Setup! Wenn ihr euch schon nicht live sehen könnt, dann sollte wenigstens der Laptop gut in Position stehen. Am besten ist es, wenn Kamera und Bildschirm auf Augenhöhe ausgerichtet sind. Dafür könnt ihr euch z. B. einen kleinen Stapel Bücher darunter bauen.

2. Testet, ob man euch gut erkennen kann! Ein virtuelles Dinner, bei dem die Mimik und Gestik aufgrund schlechter Lichtverhältnisse kaum erkennbar ist, macht nur wenig Spaß. Hier gibt es keine pauschale Lösung, probiert es vorher selber aus.

3. Optimiert die Internetverbindung! Sicherlich seid ihr aktuell nicht die Einzigen, die mehr Zeit online verbringen. Daher wundert es nicht, wenn die Verbindung zwischendurch ins Stocken gerät. Um lästige "Freeze-Momente" zu vermeiden, könnt ihr euren Laptop per Kabel vorsichtshalber mit dem Router verbinden.

4. Macht es euch gemütlich! Das Haus nicht verlassen zu müssen, hat auch seine Vorteile. Statt in unbequemer Jeans könnt ihr gut und gerne auch in Jogginghose und dicken Socken auf dem Sofa dinieren. 

5. Kocht was euch schmeckt! Großer Vorteil des virtuellen Dinners: Ihr müsst bei der Essens-Auswahl auf niemanden Rücksicht nehmen. Egal ob Pasta mit Tomatensoße und unverschämt viel Parmesan oder eine gepimpte Tiefkühl-Pizza: Ihr seid euer eigener Chef.

6. Sorgt für eine schöne Atmosphäre! Ein paar Kerzen, hübsches Geschirr, vielleicht frische Blumen – das macht ihr jetzt nicht für andere, sondern nur für euch selbst. Und garantiert wird euer Abendessen dadurch direkt ein bisschen besser.

7. Testet die Technik! Nichts ist ärgerlicher, als wenn alle mit ihrem Essen bereit sitzen, aber die Technik streikt. Ladet euch daher am besten jetzt schon das nötige Programm herunter und schaut, ob alle Einstellungen, wie z. B. der Zugriff auf Mikrofon und Kamera, passen. 

8. Kocht vorausschauend! Um Punkt 19 Uhr beginnt euer Nudelwasser zu kochen, doch eigentlich sollte es jetzt schon losgehen? Ärgerlich, wenn das Essen der anderen jetzt schon kalt wird. Falls Timing beim Kochen nicht so euer Ding ist, könnt ihr euch am besten für ein Gericht entscheiden, das man gut vorbereiten kann. Wie wärs mit Lasagne oder einem Eintopf?

9.  Macht eine Tradition daraus! Wenn euch euer virtuelles Dinner gefallen hat, macht am besten direkt einen nächsten Termin aus. Z. B. jede Woche Dienstag um 19 Uhr – jeder der Zeit hat, ist dabei. So gerät euer gemeinsames Essen trotz Alltagsstress nicht in Vergessenheit.

Schnelle & einfache Rezepte für euer Dinner

Ihr habt keine Lust nur für euch alleine ewig in der Küche zu stehen? Diese Rezepte sind flott gemacht, schmecken aber trotzdem besonders.

Gönnt euch! Leckere Soulfood-Rezepte

Gutes Essen kann manchmal richtig wohltuend sein – echtes Soulfood eben. Jetzt sind Kalorien egal, Hauptsache es schmeckt!

Wenn ihr noch mehr Zeit mit euren Lieben verbringen möchtet, könnt ihr natürlich auch gemeinsam kochen. Besonders viel Spaß macht es, wenn alle Beteiligten das gleiche Rezept zubereiten und ihr eine kleine Challenge daraus veranstaltet. Wer schnippelt das Gemüse am schnellsten? Oder wer traut sich eine ganze Chili samt Kernen zuzugeben?

Damit alles reibungslos klappt, solltet ihr euch schon vorher auf ein Rezept einigen, sodass alle die nötigen Zutaten einkaufen können. Ihr könntet die Rezeptauswahl reihum durchwechseln, sodass von Dinner zu Dinner immer jemand anders das zu kochende Gericht vorgibt.

Geselligkeit für Faule

Wer keine Zeit oder Muße hat, den virtuell gemeinsamen Abend mit Kochen zu starten, der kann es sich natürlich auch leicht machen. Selbst ein Butterbrot schmeckt mit Sicherheit viel besser, wenn man es in Gesellschaft mit der besten Freundin verputzt. Gleiches gilt für die Pizza vom Lieferservice oder die gekauften Snacks, die mit einer Weinschorle und guter Gesellschaft im Nu aufgewertet werden.

Footer Rewe