rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/russische-kueche/soljanka-russische-suppe/

Eine warme Suppe oder ein kräftiger Eintopf tut bei kaltem Wetter besonders gut. Kein Wunder, dass die Soljanka in Russland so beliebt ist. Lesen Sie hier, wie Sie die köstliche Suppe kochen und entdecken Sie leckere Rezepte aus der russischen Küche.

Top Soljanka Rezepte

Soljanka

Soljanka (солянка) ist ein würziger Eintopf, der sich weit über die russischen Landesgrenzen hinaus größter Beliebtheit erfreut. In vielen osteuropäischen Ländern, wie der Ukraine oder Weißrussland, ist sie nicht mehr aus der Küche wegzudenken. Für die beste Soljanka hat fast jeder sein eigenes Familienrezept und bei Mama schmeckt sie natürlich immer am besten. Die klassische Soljanka wird mit verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten zubereitet, aber es gibt auch zahlreiche Rezepte für Fisch- oder Pilz-Soljanka. Allen Suppen gemeinsam ist ein säuerlicher Geschmack, der durch die Zugabe von Essig, Salzgurken oder Zitronen zustande kommt. Außerdem wird die Soljanka mit einem Klecks Smetana (Russischer saurer Sahne) und Dill gegessen. Essensreste vom Vortag – zum Beispiel vom Sonntagsbraten – können Sie wunderbar in der Suppe verschwinden lassen und wenn es mal schneller gehen muss, rösten Sie Wurst und Gemüse an und gießen das Ganze mit fertiger Fleischbrühe aus dem Glas auf.

Rezept Klassische Soljanka

Zutaten:

1 Beinscheibe vom Rind

5 schwarze Pfefferkörner

1 Lorbeerblatt

Salz

2 Zwiebeln

1 Möhre

100 g Schinkenspeck

50 g gekochten Hinterschinken

2 Mettenden

1 EL Butterschmalz

2 EL Tomatenmark

0,5 Bio Zitrone

10 schwarze Oliven

6 Dillgurken

0,5 Bund Dill

200 g Sauerrahm

Brot

Zubereitung:

1. Beinscheibe gründlich waschen und mit 2 l kaltem Wasser in einem großen Topf aufgießen. Pfeffer, Lorbeerblatt und Salz hinzufügen und das Ganze 2 Stunden köcheln lassen.

2. Zwiebeln und Möhre schälen und in Würfel bzw. Scheiben schneiden. Speck und Schinken in Würfel schneiden, Mettenden in Scheiben schneiden.

3. Butterschmalz in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Dann Möhren und Tomatenmark hinzufügen und kurz anrösten. Schinken, Speck und Mettenden ebenfalls anrösten.

4. Suppenfleisch, Lorbeerblatt und Pfefferkörner aus der Brühe nehmen und die Brühe in den anderen Topf gießen. Suppenfleisch vom Knochen lösen, in Würfel oder Streifen schneiden und wieder zur Suppe geben. Alles 10 Minuten köcheln lassen. Zitrone gründlich waschen und in Scheiben schneiden. Oliven in Scheiben schneiden und Gurken würfeln. Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken.

5. Topf vom Herd nehmen und Gurken, Oliven und Zitronen zur Suppe geben. Kurz ziehen lassen, mit Dill garnieren und mit einem Klecks Sauerrahm servieren. Als Beilage schmeckt ein rustikales Bauernbrot.

Soljanka wie in der DDR

Wer in der ehemaligen DDR aufgewachsen ist, hat sicher auch schon die ein oder andere Soljanka gegessen. Auch heute noch ist die Suppe in den östlichen Bundesländern sehr beliebt und steht auf Speisekarten nostalgischer DDR Restaurants. Die ostdeutsche Soljanka unterscheidet sich in einigen Zutaten von der klassischen Soljanka. So nimmt man zum Beispiel gerne Fleischwurst oder Jagdwurst und gibt zusätzlich Paprika oder Letscho in den Eintopf.

Lust auf Soljanka bekommen?

Dann bestellen Sie alle Zutaten für den köstlichen Eintopf schnell beim REWE Lieferservice und lassen sie sich bequem nach Hause liefern.