REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/perfekter-bratapfel/
Der perfekte Bratapfel

Bratapfel – So gelingt er perfekt

Mmh, was duftet schon mehr nach Weihnachten, als köstliche Bratäpfel im Ofen? Ob als Dessert zum Weihnachtsmenü oder als kleiner Snack beim gemütlichen Kaffeekränzchen mit Freunden, ein gefüllter Bratapfel ist immer eine gute Idee. Entdecke hier die besten Tipps und tolle Rezepte.

Welche Apfelsorte eignet sich für Bratäpfel?

Für Bratäpfel verwendet man am besten säuerliche Äpfel mit einem festen Fruchtfleisch. Besonders gut eignen sich die Sorten Gloster, Boskop, Cox Orange und Jonagold. Am besten du verwendest möglichst frische Äpfel, da viele Äpfel im Laufe der Lagerung mürbe werden.

Womit werden Bratäpfel gefüllt?

Die klassische Füllung für Bratäpfel besteht aus Marzipan, Nüssen und Rosinen. Für 4 Äpfel verknetet man ca. 80 g Marzipan mit 50 g Nüssen und 2 EL Rosinen. Wer mag, kann die Rosinen auch durch andere Trockenfrüchte ersetzen: Zum Beispiel gewürfelte Feigen, Datteln oder Cranberries. Auch gehackte Schokolade schmeckt herrlich, wenn du diese unter das Marzipan mischst. Alle Nougat-Fans ersetzen das Marzipan einfach durch Nougatmasse und vermischen es mit Nüssen und Trockenfrüchten. Sehr lecker schmeckt außerdem eine Mohnfüllung oder eine Füllung mit Müsli.

Wie lange muss ein Bratapfel backen?

Damit der Apfel im Ofen schön knusprig und innen weich wird, sollte er mindestens 30 - 40 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) backen.

Kann man Bratäpfel in der Mikrowelle machen?

Wer keinen Ofen, dafür aber eine Mikrowelle hat, kann darin ebenfalls leckere Bratäpfel zubereiten und spart dabei sogar noch Zeit und Energie. Damit die Schale des Apfels beim Garen in der Mikrowelle nicht platzt, empfiehlt es sich die Schale mit einer Gabel mehrfach einzustechen. Bereite den Bratapfel wie im Rezept beschrieben zu und setze den gefüllten Bratapfel in eine mikrowellengeeignete Form. Gare ihn für ca. 2-3 Minuten bei 600 Watt. Am besten funktioniert es, wenn du die Äpfel nacheinander in die Mikrowelle gibst. Noch weniger Arbeit macht es, wenn du den Apfel einfach viertelst, das Kerngehäuse entfernst, ihn mit Bratapfelgewürz bestreust und für 2 Minuten in die Mikrowelle gibst.

Was schmeckt zum Bratapfel?

Ganz klassisch gehört Vanillesoße zum Bratapfel, aber auch eine Kugel Vanilleeis oder einfacher Weißwein-Sud schmecken hervorragend dazu. Als Getränk passen Weihnachtstee, Glühwein oder Apfelpunsch ideal zum weihnachtlichen Bratapfel.

Unsere schönsten Bratapfel-Rezepte

Vom klassischen Bratapfel mit Vanilleeis bis zum ausgefallenen Apfel mit Brandy-Sauce: Probiere unsere besten Bratapfel-Rezepte.

Gibt es eine Low-Carb Variante für Bratäpfel?

Als Low-Carb-Anhänger kannst du deine Bratapfel-Füllung problemlos kohlenhydratarm gestalten. Vermeide dafür Zucker und ersetze ihn ggf. durch einen Zuckerersatzstoff. Auch Marzipan ist tabu und es empfiehlt sich, auf eine Frucht-Nuss-Füllung zu setzen. Mische für eine Low-Carb-Variante zum Beispiel Apfelmark mit Nüssen und weihnachtlichen Gewürzen und fülle diese Mischung in die Äpfel. Lecker! Alternativ kannst du für 4 Äpfel 100 g Quark mit einem Ei und 0,5 TL Zimt oder dem Mark einer Vanilleschote verrühren und die Masse in die Äpfel füllen. Wer nicht auf die Süße verzichten möchte, süßt zusätzlich mit einem Zuckerersatzstoff.

Bratapfel mal anders

Wer den Geschmack von Bratäpfeln liebt, muss unbedingt auch unsere leckeren Bratapfel-Desserts und Kuchen probieren. Wie wäre es mit einem Bratapfeltiramisu? Oder lieber einem Bratapfel-Käsekuchen?

Rezept: Bratapfelmarmelade

Zutaten für 4 Gläser:

1 kg säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)

1 Vanilleschote

2 Sternanis

100 ml Apfelsaft

50 g gehackte Mandeln

50 g Rosinen

½ TL Zimt

3 EL Zitronensaft

500 g Gelierzucker (2:1)

Zubereitung:

  1. Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen. Apfelwürfel, Vanillemark und die Schote und Sternanis in einen Topf gießen und den Apfelsaft dazugeben. Äpfel ca. 15 Minuten weich kochen.
  2. Währenddessen gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Wenn die Äpfel weich sind, die Vanilleschote und Sternanis entfernen und Rosinen, Zimt, Mandeln und Zitronensaft unterrühren. 
  3. Den Gelierzucker zufügen und ca. 4 Minuten sprudelnd kochen (hier Packungsanweisung beachten).
  4. Marmelade sofort in sterilisierte Gläser füllen.

Lust auf Bratäpfel?

Dann bestell ganz bequem alle Zutaten für unsere Rezepte beim REWE Lieferservice.

Bratapfel als Beilage zum Weihnachtsmenü

Bratäpfel schmecken nicht nur herrlich als Dessert, sondern passen auch wunderbar zum Weihnachtsmenü. Probiere mal ganz einfache Bratäpfel ohne Füllung als Beilage zu Wild oder zur Weihnachtsgans. Lecker!

Entdecke noch mehr leckere Rezepte mit Äpfeln

Bratäpfel sind lecker, keine Frage! Aber wie wäre es mal wieder mit einem saftigen Apfelkuchen oder einem herzhaften Apfel-Rezept? Lasse dich von unseren Rezepten und Tipps inspirieren:

RDK Promotion Large