rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/oktoberfest/dirndl-schleife/

Wiesnzeit ist Gschbusi-Zeit: Eine zünftige Bierzelt-Gaudi gilt als Ultimo der bayrischen Gemütlichkeit und sorgt für Menschlichkeit und Nähe. Dazu gehört natürlich auch das Flirten. Aber Obacht: Lege dich nicht mit dem falschen Madl an, denn die Position der Schleife am Dirndl sendet mehr Signale aus, als du denkst!

Schleife rechts

"I dad scho meng, aber i derf ned"

Finger weg von diesem Mieder! Diese Dame ist vergeben, denn sie trägt ihre Schleife auf der rechten Seite. Und du willst sicherlich keine Bierzelt-Schlägerei riskieren.

Schleife in der Mitte

"Schau ma moi, dann seng ma scho"

Du bist ein Glückspilz! Die Schleife in der Mitte zeigt, dass es sich bei dem feschen Madl vor dir um eine echte Münchner Jungfrau handelt. Entscheide selbst, wie du mit dieser Erkenntnis umgehst.

"A bissi was geht oiwai"

Bleib am Ball! Die Schleife an der linken Seite sagt: Dieses Prachtweib ist offen für Avancen. Bestell eine Maß und schau, was der Abend bringt.

Schleife hinten

"Na i mog net"

Wenn du eine Frau triffst, die die Schleife auf der Rückseite ihres Dirndls trägt, handelt es sich entweder um die Kellnerin oder eine Witwe. Beides hat seine Vor- und Nachteile.