rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/nuesse/nuesse-zu-weihnachten/

Um die Frage nach dem Ursprung der Nüsse in der Weihnachtszeit zu klären, gilt es, weit in die Vergangenheit zu blicken, als der christliche Glaube noch sehr tief in den Menschen verwurzelt war. Die Menschen begannen das Haus adventlich zu schmücken und der Weihnachtsbaum zog in das Wohnzimmer ein. Doch damals gab es natürlich noch keinen glitzernden Schmuck aus Kunststoff – man musste sich mit natürlichen Materialien aushelfen. Die Lösung: Äpfel und Nüsse. Die roten Äpfel waren ein Symbol für die Liebe und die Verbundenheit mit Gott. Die Nüsse sollten ein Zeichen für die Worte Gottes sein, die oftmals schwer zu finden und zu verstehen sind – wie der schmackhafte Kern der Nuss. Nach dem Fest schenkte man die Nüsse armen Bettlern, damit auch sie ein Weihnachtsgeschenk hatten. Im Laufe der Zeit verblasste diese Tradition mit der Erfindung industriell hergestellten Schmucks. Die Händler der Weihnachtsmärkte jedoch entdeckten, wie schmackhaft karamellisierte Mandeln sind. Gebrannte Mandeln und heiße Maronen sind mittlerweile zu einem beliebten wärmenden Snack beim Schlendern über den Weihnachtsmarkt geworden.

Basteln mit Nüssen zur Adventszeit

Basteln mit Nüssen

Nicht nur zum Verzehr sind die kleinen schmackhaften Kerne mit der harten Schale gut geeignet. Sie bieten uns zudem eine vielseitige Möglichkeit – ganz nach der Tradition unserer Vorfahren – schöne Dekorationen zu basteln. Ob in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule: Basteln mit Nüssen ist während der Adventszeit eine abwechslungsreiche Beschäftigung. Hier finden Sie einige Tipps und Inspirationen, was Sie aus Nüssen zaubern können:

Eine Nusseule: Hierfür einfach ein paar Pistazien und Mandeln schälen. Auf einem harten Karton oder einem dünnen Holzbrett eine Eule aufmalen, anschließend ausschneiden/aussägen und die Nüsse als Federkleid der Eule aufkleben. Die Augen und den Schnabel können Sie aufmalen oder aus Pappe aufkleben.

Nusskerlchen: Sie verwenden eine Walnuss als Bauch, eine Marone als Kopf. Für Beine, Arme sowie eventuell eine Nase (falls gewünscht) können Sie kleinere Erdnüsse verwenden. Alles mit Heißkleber fest miteinander verkleben. Für Augen und Mund können Sie Rosinen nehmen.

Nusskranz: Verschiedene Nüsse lassen sich wild zu einem bunten Kranz mit Heißkleber verbinden.

Nüsse als Baumschmuck

Schmücken Sie Ihren Baum zu Hause mit Walnüssen. Das geht ganz einfach, wenn Sie Schlaufen aus Geschenkband mit Heißkleber an die Oberseiten der Nüsse kleben.

Nussknacker

Wussten Sie schon?

Weihnachten ist nicht gleich Weihnachten. Es gibt große regionale Unterschiede und, obwohl das Christentum weltweit verbreitet ist, finden Nüsse in der Weihnachtszeit hauptsächlich in Deutschland großen Anklang. Viele unserer Anekdoten in der Weihnachtszeit kreisen um die nahrhaften Schalenfrüchte.

Drei Haselnüsse für ein Happy End

Alle Jahre wieder wird an Weihnachten der Filmklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Fernsehen rauf und runter gezeigt. Neben Aschenbrödel, ihrer Stiefmutter und dem Prinzen spielen 3 verzauberte Haselnüsse eine Hauptrolle. Nur dank dieser Nüsse schafft es das arme Aschenbrödel ihrem Prinzen näher zu kommen. Kein Wunder, gilt die Haselnuss doch kulturgeschichtlich als Symbol für Glück und Wunscherfüllung.

Weihnachtliche Nussrezepte

Ob süß als Füllung oder Topping für Gebäck, in den Weihnachtsplätzchen oder herzhaft zu Fisch und Braten: Nüsse passen einfach wunderbar zu Weihnachtsköstlichkeiten. Hier haben wir einige weihnachtliche Nussrezepte für Sie zusammengestellt.