rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/laktosefrei/laktosefrei-kochen-und-backen/

Wer sich gesundheitsbedingt laktosefrei ernähren muss, sollte beim Kochen genau hinschauen. Doch das bedeutet nicht, dass der Genuss auf der Strecke bleiben muss. Ob Frühstück, Snack, Mittagessen oder Abendessen – mit den richtigen Rezepten können Sie ganz einfach laktosefrei kochen und backen.

Laktosefreies Frühstück

Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettler – das besagt die alte Faustregel. Doch wie in den Tag starten, wenn Milchprodukte tabu sind? Hier finden Sie fünf Tipps für ein kaiserliches Frühstück – beim REWE Lieferservice finden Sie alle gluten- und laktosefreien Produkte übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Brot mit Marmelade - laktosefreie Rezepte

1. Milchprodukte ersetzen
Nicht nur für Kinder gehört Milch zum Start in den Tag, auch viele Erwachsene kommen ohne ihren Milchkaffee oder das Müsli mit Milch einfach nicht in Schwung. Für ein laktosefreies Frühstück werden Milch, Joghurt oder Quark ohne Laktose serviert. Das können speziell aufbereitete Kuhmilchprodukte sein, aber auch Lebensmittel aus Soja-, Hafer-, Reis- oder Mandelmilch. Besonders gut zum Frühstück passt die Mandelmilch, da sie sehr süß im Geschmack ist.

2. Süß oder salzig: laktosefreier Brotbelag
Honig, Konfitüre und Zuckerrübensirup enthalten keine Laktose und können unbesorgt auf das Brötchen gestrichen werden. Vorsicht ist angesagt bei Nuss-Nugat-Cremes, sie enthalten oft Milchzucker. Wer gerne Käse und Wurstwaren zum Frühstück isst, sollte auf Hart- und Schnittkäse wie Gouda, Appenzeller, Edamer oder Butterkäse sowie Schinken zurückgreifen. Bei Wurst sollte man genau hinschauen, da auch sie oft Milchzucker enthält.

3. Backwaren ohne Laktose
Zu einem nahrhaften Frühstück zählen Brot, Brötchen oder Croissants. Backwaren müssen kein Milch- oder Molkereipulver enthalten, doch es ist besser, auf der Zutatenliste nachzuschauen.

4. Ei in allen Variationen
Rührei, Spiegelei, gekochtes Ei – Liebhaber des herzhaften Frühstücks mit Ei brauchen sich über Laktose keine Gedanken machen: Ei enthält nämlich keinen Milchzucker.

5. Bunte Obstvielfalt
Erdbeeren, Bananen, Melone, Mango, Apfel – gesund, lecker und absolut laktosefrei beginnt man den Tag mit einem bunten Obstsalat. Obst enthält – wie Gemüse – gar keinen Milchzucker und eignet sich deshalb perfekt für ein laktosefreies Frühstück.

Laktosefreies Mittagessen

Wer laktoseintolerant ist, muss beim Einkauf und bei der Zubereitung seiner Mahlzeiten auf Milchzucker verzichten. Mit ein paar einfachen Verhaltensregeln ist das jedoch leichter, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Mit diesen drei Tipps gehen Sie beim Mittagessen auf Nummer sicher in Sachen Laktose.

Gemischter Salat: Laktosefreies Rezepte

1. Mit laktosefreien Lebensmitteln kochen
Nicht in allen Lebensmitteln ist Milchzucker enthalten, auch wenn das vielen, die unter Laktoseintoleranz leiden, so erscheinen mag. Zu den laktosefreien Lebensmitteln zählen z. B.:

  • Fleisch
  • Eier
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Obst und Gemüse
  • Kartoffeln
  • Reis
  • Nudeln
  • Getreide wie Haferflocken oder Dinkel
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • Pflanzenöle

Aus diesen unbehandelten Zutaten lassen sich viele leckere Mittagsgerichte zubereiten.

2. Soßen & Überbacken
Wer Soßen mit Sahne oder Crème fraîche verfeinern möchte, greift statt zu klassischen Kuhmilchprodukten zu Milchprodukten aus Sojamilch. Diese sind nicht nur laktosefrei, sondern auch figurfreundlicher. Für mit Käse überbackene Rezepte lassen sich viele Hart- und Schnittkäse verwenden, die keinen oder nur einen sehr geringen Anteil Milchzucker enthalten, z. B. Bergkäse, Parmesan, Emmentaler oder Gouda.

3. Fertiggerichte meiden
Bei Fertiggerichten und behandelten Lebensmitteln ist, was Laktose betrifft, Vorsicht angesagt. Vielen dieser Lebensmittel ist Laktose in Form von Milch- oder Molkepulver zugesetzt. Das gilt insbesondere für Backwaren, Süßigkeiten, Wurstwaren und Fertiggerichte. Hier sollte die Zutatenliste vor dem Kauf oder Verzehr immer genau studiert werden. Auch der Hinweis „Kann Spuren von Milch enthalten“ bedeutet für Personen mit sehr ausgeprägter Laktoseintoleranz: Finger weg!

Laktosefreies Abendessen

Laktosefreies Rezept: Getreidegericht mit Gemüse

Bei einer Laktoseintoleranz müssen Patienten zwar die Zutatenliste ihrer Speisen gut kontrollieren, allerdings geht die Unverträglichkeit – wenn man ein paar Regeln beachtet – mit nur wenigen Einschränkungen einher. Der REWE Lieferservice bringt zahlreiche Lebensmittel, die von Natur aus keine Laktose enthalten und immer vorrätig sein sollten, direkt an die Tür. Dazu gehören Fleisch und Fisch, alle Getreidearten, Obst und Gemüse sowie gängige Sättigungsbeilagen. Selbst viele Fertigprodukte und Süßwaren sind laktosefrei erhältlich. Schon daran sieht man: Das laktosefreie Abendessen ist in jedem Fall unproblematisch.

Schnell fertig und noch dazu äußerst schmackhaft
Lust auf einen üppigen Teller Pasta mit hausgemachtem Pesto und viel Käse obendrauf? Das ist selbst bei Laktoseintoleranz ein schnell gefertigtes Gericht. Denn der italienische Parmesan, der bei den meisten Pestorezepten essenziell ist, enthält kaum bis gar keinen Milchzucker. Gleiches gilt im Allgemeinen für sehr reifen Hartkäse.

Eier, Fisch und Fleisch sind tolle Proteinquellen und gleichzeitig bei Laktoseintoleranz bekömmlich. Einzige Bedingung: Die Stücke sollten möglichst naturbelassen sein und erst in der Küche verarbeitet werden. Ein schneller Tipp für ein köstliches, proteinreiches Abendessen ist in der Pfanne gebratenes Lachsfilet mit Tiefkühlgemüse und einer kleinen Portion Reis. Wenn Sie dazu eine Sauce möchten, empfiehlt sich eine fruchtige Tomatensauce aus passierten Tomaten, die mit etwas Ajvar einen scharfen Dreh erhält.

Soll die Küche kalt bleiben, können Laktoseintoleranzpatienten immer zum Salat greifen, der mit einem klaren Essig-Öl-Dressing, Pinienkernen und Croutons angemacht ist. Die Brotwürfel sollten kurz in der Pfanne geröstet werden. Hier lohnt ein Blick auf die Zutatenliste, denn viele Brotsorten werden mit Milchzucker verarbeitet. Ist das Brot in Ordnung, kann es auch als Unterlage für ein Schinkenbrot, für veganen Aufstrich oder Humus aus dem Kühlregal dienen. Damit lässt sich sogar eine zünftige Brotzeit laktosefrei und lecker kreieren.

Laktosefreie Getränke

Auch beim Thema Getränke sollte an Laktose gedacht werden. Unbedenklich sind Wasser, Frucht- und Gemüsesäfte sowie Tee und Kaffee. In aromatisierten Teemischungen kann jedoch Laktose vorkommen. Auch bei Wein oder Bier muss genau hingeschaut werden, da beim Gärprozess laktosehaltige Produkte hinzugefügt werden können.

Inspiration gesucht? Laktosefreie Rezepte

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen