REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/kuechen-experimente-fuer-kinder/
Eier Rdk Kv

Einfache Küchen-Experimente für Kinder

Warum werden eigentlich Äpfel nach dem Schneiden braun und wie erkennt man, ob Eier noch frisch sind? Entdecke hier einfache, schnelle Küchen-Experimente für Kinder, die Spaß machen und gleichzeitig ein bisschen Küchenwissen vermitteln.

Experiment #1: Schnelles Apfel-Experiment

Du brauchst:

  • 1 Apfel
  • 1 Zitrone

So geht's:

Apfel waschen und in Spalten schneiden. Lege 1 Spalte beiseite, 1 beträufelst du mit Zitronensaft. Den Rest kannst du essen, um die Wartezeit zu überbrücken.

Das passiert:

Nach 30-60 Minuten ist das Fruchtfleisch der Spalte ohne Zitronensaft bräunlich verfärbt. Das liegt am Sauerstoff aus der Luft, der mit den Enzymen im Apfel reagiert. Die Spalte mit Zitronensaft bleibt ohne braune Verfärbungen. Der Zitronensaft hat sich wie ein Schutzfilm um den Apfel gelegt und so die Reaktion mit dem Sauerstoff verhindert.

Experiment #2: Salz trifft auf Gurke

Du brauchst:

  • 1 Gurke, Radieschen oder Aubergine
  • Salz

So geht's:

Schneide das Gemüse in Scheiben, lege diese nebeneinander auf einen flachen Teller und bestreue sie mit Salz.

Das passiert:

Schon nach wenigen Minuten bilden sich auf der Gemüseoberfläche Wassertropfen. Wasserreiches Gemüse gibt Wasser ab, wenn es mit Salz in Berührung kommt. Damit Salat nicht zu schnell welk wird, mischt man das salzreiche Dressing erst direkt vor dem Verzehr mit dem Gemüse.

Experiment #3: Eier-Frischetest

Du brauchst:

  • 1-2 Eier
  • 1 Glas mit Wasser

So geht's:

Leg das Ei vorsichtig ins Wasser und warte einen kleinen Moment.

Das passiert:

Frische Eier bleiben am Boden liegen. Sind die Eier schon etwas älter, dann richten sie sich auf, die Spitze zeigt nach oben. Alter Eier steigen an die Wasseroberfläche auf. Diese solltest du nicht mehr essen.

Experiment #4: Essig-Trick

Du brauchst:

  • 1 Sicherheitsnadel
  • 1 Kupfermünze (1-, 2- oder 5-Cent-Münze)
  • Essig

So geht's:

Leg die Sicherheitsnadel und die Kupfermünze nebeneinander in eine kleine Schüssel oder einen tiefen Teller. Gieß so viel Essig darüber, das Münze und Sicherheitsnadel vollständig bedeckt sind. Stell die Schüssel an einen hellen Ort.

Das passiert:

Nach 1 Stunde ist die Münze ein wenig matter und die Sicherheitsnadel glänzt nicht mehr so silbern. Nach 24 Stunden ist die Sicherheitsnadel kupferfarben. Das liegt daran, dass die Säure aus dem Essig mit dem Kupfer aus der Münze reagiert. Der Kupfer wird aus der Münze gelöst und legt sich um die Sicherheitsnadel.

Achtung: Den Essig danach unbedingt wegschütten.

Experiment #5: Joghurt selber machen

Du brauchst:

  • 2 EL Naturjoghurt (nicht wärmebehandelt)
  • 1 l Milch

So geht's:

Milch auf 70 °C erhitzen und auf 45 °C abkühlen lassen. Joghurt gut unterrühren und die Masse in sterile Gläser füllen. Verschlossene Gläser auf ein Backblech setzen und gut 6 Stunden bei 50 °C in den Backofen stellen. Die Temperatur sollte stabil sein.

Das passiert:

Die im Joghurt enthaltenen Joghurtbakterien wandeln den in der Milch enthaltenen Milchzucker teilweise in Säure um. Die Milch reift und wird zu dicklichem Joghurt.

Tipp: Schmeckt mit frischen Früchten am allerbesten.

Footer Rewe