rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/inspiration-der-woche/einmachen/
Einmachen: Marmelade

Einmachen – Marmeladen, Chutneys & Co.

Mmh, ein Brötchen mit selbstgemachter Himbeermarmelade, lecker! Warten Sie nicht darauf, dass Ihnen jemand ein Glas schenkt – werden Sie selbst aktiv! Wir verraten Ihnen die besten Rezepte rund ums Einmachen von Marmeladen, Chutneys sowie Kompott. Und: Wir haben jede Menge praktische Tipps.

Die 10 besten Einmach-Rezepte

Eingemachtes

Einmachen, Einkochen, Einwecken: Gibt es einen Unterschied?

Rund ums Haltbarmachen von Obst und Gemüse gibt es die verschiedensten Begriffe: Einmachen, Einkochen und Einwecken. Oft werden sie synonym verwendet, sie haben jedoch eine unterschiedliche Bedeutung. Der Begriff Einkochen stammt aus der Zeit, als Gemüse und Obst hauptsächlich im Backofen oder im heißen Wasserbad im Glas eingekocht wurden. Beim Einmachen dagegen werden Obst und Gemüse in einer speziellen Flüssigkeit wie Essig, Öl bzw. mit Gelierzucker kombiniert und so haltbar gemacht. Und Einwecken ist der Begriff, den Oma für die Herstellung von Marmeladen, Kompott oder Chutney hatte. Damals gab es nämlich nur Weck-Gläser mit Gummiring, nicht die heute verbreiteten Twist-off-Gläser. Einmachen wird jedoch als Oberbegriff fürs Haltbarmachen von Obst und Gemüse verwendet.

Welche Obstsorten eignen sich zum Einkochen?

Erdbeeren, Himbeeren, Zwetschgen: Man kann so gut wie jede Frucht zu Marmelade bzw. Konfitüre verarbeiten. Übrigens: Wir sprechen zwar immer von Marmelade, laut EU Verordnung dürfen nur Fruchtaufstriche aus Zitrusfrüchten Marmelade heißen, alle anderen laufen unter der Bezeichnung Konfitüre.

Welche Gemüsesorten eignen sich zum Einmachen?

Viele denken beim Einmachen in erster Linie an Obst und Marmeladen. Dabei kann man auch viele Gemüsesorten haltbar machen. Ein Klassiker sind Essiggurken, die sauer eingelegt werden. Doch auch eingelegter Kürbis, Salatgurken oder Tomaten sind ausgesprochen beliebt. 

Eingelegtes Gemüse – leckere Rezepte

Marmelade einkochen

Einmachen: Was muss ich beachten?

Frisches Obst und Gemüse, gut schließende Gläser: Mehr benötigt man eigentlich nicht zum Einmachen. Damit die eingelegten Lebensmittel lange haltbar sind, sollten Sie auf ein paar Dinge achten. Die Gläser sollten steril sein und der Deckel fest aufliegen, sodass keine Luft eindringen kann. Außerdem benötigen Sie einen ausreichend großen Topf, um die Masse aufzukochen. Und damit alles fest wird, darf ein Geliermittel nicht fehlen. Bei Marmeladen wird in der Regel Gelierzucker eingesetzt. Hier gibt es verschiedene Sorten: Bei Gelierzucker 1:1 verwendet man Zucker und Frucht zu gleichen Teilen. Die Varianten 2:1 und 3:1 sind deutlich zuckerärmer. Hier kommt nur ein Teil Zucker auf zwei bzw. drei Teile Frucht. Anstelle von Gelierzucker kann man auch einfachen Zucker verwenden, dann dauert das Einkochen etwas länger. Bei Früchten mit geringem Pektingehalt (Erdbeeren, Ananas, Orangen, Trauben, Brombeeren, Rhabarber) kann man zusätzlich Zitronensäure zufügen.

Einmachgläser

Welche Gläser verwendet man zum Einmachen und wie sterilisiert man sie richtig?

Ganz klassisch verwendet man Weckgläser mit dickem Gummi zum Einmachen. Daneben sind Twist-off-Gläser beliebt, einfache Gläser mit Schraubverschluss. Wichtig ist, dass die Gläser gut schließen, nur so bleiben Marmelade, Chutney und Co. frisch. Ein weiterer wichtiger Punkt für lange haltbare Marmeladen ist das Sterilisieren der Gläser vor dem Befüllen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am einfachsten ist das Auskochen von Gläsern, Deckeln und Gummis in einem Topf mit Wasser. Wer hat, kann die Gläser mit etwas Wasser füllen und in die Mikrowelle stellen. Diese Methode geht sehr schnell. Sehr große Gefäße kann man auch im Backofen sterilisieren.

Wie lange sind eingemachte Lebensmittel haltbar?

Ob das wohl noch schmeckt? Wer bei Oma und Opa im Keller noch ein altes Glas mit Kirschkompott entdeckt, muss es nicht direkt wegwerfen. Richtig gut eingekocht und in sterile Gläser gefüllt, können die Kirschen durchaus noch schmecken. Generell liegt die Haltbarkeit jedoch bei etwa einem Jahr. 

Wie bewahrt man Marmeladen, Chutneys und Co. am besten auf?

Eingemachte Früchte und Gemüse sollten kühl und dunkel gelagert werden, so bleiben sie besonders lange haltbar. Keller oder Vorratsräume sind optimal. Nach dem Öffnen sollten die Gläser in den Kühlschrank gestellt und innerhalb der nächsten Tage verbraucht werden.

Etiketten selber machen

Etiketten für Marmeladengläser selber machen

Was war da noch mal drin? Damit Sie sich diese Frage nicht stellen müssen, sollten Sie Ihre eingemachten Marmeladen und Chutneys mit Etiketten versehen. Ganz besonders, wenn Sie sie verschenken wollen. Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten zum Verschönern und Beschriften der Gläser. Wer es sich ganz leicht machen möchte, kauft hübsche Etiketten und beschriftet sie nur. Möchten Sie die Gläser verschenken, sollten Sie auch den Deckel ein wenig verschönern. Legen Sie zum Beispiel ein hübsches, kleines Tuch auf und binden Sie ein Band drum herum. 

Einkochen

Einkochen – Das müssen Sie wissen

Oma und Opa wahren ware Meister im Einkochen, aber wie sieht es mit Ihnen aus? Lesen Sie hier, was beim Einkochen von Obst und Gemüse zu beachten ist und  entdecken Sie wertvolle Tipps und Tricks. 

Linsensuppe

Suppen & Soßen einkochen

Schön zum Verschenken, aber auch praktisch, wenn man schnell was Leckeres zaubern möchte: Neben Marmeladen, Chutneys und Kompott kann man auch Suppen und Soßen einkochen und auf diese Weise haltbar machen. Wichtig ist, dass sterile Gläser verwendet werden.

Tipp: Lassen Sie Mehl, Speisestärke und Sahne bei der Zubereitung weg. Diese Zutaten werden zum Binden und Verfeinern eingesetzt. Beim Einkochen werden sie jedoch weggelassen und erst hinterher, wenn man das Glas geöffnet hat und die Speisen erwärmt, zugegeben.

Haben Sie alle Zutaten fürs Einmachen im Haus?

Falls nicht: Bestellen Sie einfach alles beim REWE Lieferservice. Er bringt Ihnen die Einkäufe bis an die Haustür.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen