rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/gesundes-fruehstueck/zutaten-gesundes-fruehstueck/

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Am Morgen sind die Akkus leer und der Körper braucht Energie, um die Herausforderungen des Tages erfolgreich zu meistern. Aber was gehört zu einem gesunden Frühstück?

Was ist ein gesundes Frühstück?

Gesundes Frühstück Obst

Die Japaner servieren zum Frühstück Reis, Fisch, Gemüse und Miso-Suppe, die Engländer Porridge, Speck, Würstchen und Ei. Und die Deutschen? Wir essen, wie es zu einer Nation der Brotliebhaber passt, vor allem Brot und Brötchen mit Marmelade, Käse und Wurst und ab und zu einen Joghurt.

Während sich die meisten Deutschen am Wochenende viel Zeit für ihr Frühstück nehmen, kommt die erste Mahlzeit des Tages im Alltagsstress der Woche oftmals zu kurz. Ohne ein gesundes Frühstück startet man jedoch nur mit halber Power in den Tag, da über Nacht die Energiereserven des Körpers aufgebraucht werden. Aus diesem Grund lohnt es sich, den Wecker ein klein wenig früher zu stellen und sich auch in der Woche ein Frühstück zu gönnen.

Damit der Tag auch nach dem Frühstück gut weitergeht: gesunde Rezepte

Was gehört zu einem guten Frühstück?

Ein ausgewogenes Frühstück muss nicht jeden Tag gleich aussehen – im Gegenteil. Probieren Sie neue Variationen aus und bringen Sie Abwechslung auf den Frühstückstisch. Aus den folgenden Bestandteilen sollten Sie täglich ein gesundes Frühstück zusammenstellen.

Flüssigkeit: Wasser, Tee & Co.

In der Regel wachen Sie durstig auf. Kein Wunder, da der Körper auch während der Nacht Flüssigkeit verbraucht. Im Idealfall werden die Flüssigkeitsspeicher beim Frühstück in Form von Wasser, Kräuter- oder Früchtetee aufgefüllt. Ein Glas Saft versorgt den Körper zusätzlich mit Vitaminen. Ein bis zwei Tassen Kaffee oder schwarzer Tee gehören für viele ebenfalls zum Aufwachen - mehr sollten es jedoch nicht sein.

Komplexe Kohlenhydrate: Vollkornbrot, Müsli & Co.

Kohlenhydrate versorgen den Körper mit Energie. Um das Frühstück gesund zu gestalten, verzichtet man besser auf Weißmehlbrötchen und gezuckerte Cornflakes und isst stattdessen Vollkornbrot und Getreideflocken, zum Beispiel Haferflocken. Fertige Müslimischungen enthalten oft viel Zucker. Deshalb empfiehlt es sich, das Müsli selbst zuzubereiten.

Gut zu wissen: Vollkornprodukte machen länger satt und enthalten gleichzeitig wichtige Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Eiweiß: Joghurt, Käse & Co.

Proteine sind die Bausteine von Körperzellen. Eiweißhaltige Lebensmittel gehören deswegen in jedem Fall auf den Frühstückstisch. Beliebt sind morgens Milchprodukte wie Joghurt, Quark oder Käse. Fettarme Wurst oder magerer Schinken liefern ebenfalls Eiweiß und sättigen lange.

Vitamine: Obst, Gemüse & Co.

Auch Vitamine gehören bei einem gesunden Frühstück auf den Tisch, denn sie stärken das Immunsystem und unterstützen den Stoffwechsel. Meist fehlt morgens der Appetit auf Gemüse. Deshalb landen die Vitamine überwiegend in Form von Obst auf dem Frühstückstisch.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Frühstück mit Obst bunter und gesünder zu gestalten, zum Beispiel mit frisch gepresstem Saft, klein geschnittenem Obst im Müsli oder mit einem Smoothie.

Wer morgens herzhaft frühstückt, sollte seinem Käse- oder Wurstbrot mit Tomaten- oder Gurkenscheiben eine kleine Vitaminspritze geben.

Kleine Sünden sind erlaubt

Wer während der Woche gesund frühstückt, kann am Wochenende mit gutem Gewissen ein wenig schlemmen. Frische Croissants, Spiegelei mit Speck, Pfannkuchen oder Brötchen mit Nutella gehören nicht täglich auf den Tisch, aber in Ausnahmefällen sind diese Köstlichkeiten erlaubt.