rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/gemuese-zubereiten/kartoffeln-zubereiten/
Kartoffeln zubereiten

Kartoffeln richtig zubereiten

Jeder Deutsche isst im Schnitt 58 kg Kartoffeln pro Jahr. Kein Wunder, denn es gibt unzählige leckere Kartoffelgerichte. Aber worauf müssen Sie beim Kartoffeleinkauf achten? Welche Sorte eignet sich für welches Gericht und wie werden sie richtig zubereitet? Erfahren Sie hier mehr dazu!

Kartoffeln einkaufen

Kartoffeln können Sie das ganze Jahr über in Ihrem REWE Markt und in unserem Lieferservice kaufen. Frühe Kartoffeln bekommen Sie ab Juni, späte im Herbst. Welche Kocheigenschaften Kartoffeln haben, erkennen Sie schon an der Verpackung. Festkochende Kartoffeln haben immer ein grünes Verpackungsdesign, vorwiegend festkochende Kartoffeln ein rotes und mehligkochende Kartoffeln ein blaues. Hin und wieder haben Sie das Glück in Ihrem REWE Markt auch ausgefallenere Sorten wie violette oder rote Kartoffeln zu finden. Alle Kartoffeln sollten immer unbeschädigt sein und nicht keimen. Wenn Sie keine geeigneten Lagerräume haben, kaufen Sie besser keine großen Mengen Kartoffeln auf Vorrat. Mehr über die Kartoffel und einzelne Sorten finden Sie in unserem Lebensmittel-Lexikon.

Kartoffeln richtig lagern

Lagern Sie Kartoffeln am besten möglichst kühl, dunkel und trocken. Temperaturen zwischen 7 und 10 °C, zum Beispiel in einem kühlen Kellerraum, sind ideal. Wenn Sie keinen geeigneten Raum zu Hause haben, kaufen Sie Kartoffeln lieber nur in kleinen Mengen ein. Lagern Sie Kartoffeln nicht im Kühlschrank, da sie bei Temperaturen unter 7 °C Fruktose und Glucose bilden und dadurch einen süßlichen Geschmack entwickeln. Entfernen Sie vor der Lagerung auch den Plastikbeutel, da die Kartoffeln darin schwitzen und schnell faulen können. Frühe Kartoffeln haben eine zarte Schale und eignen sich nicht besonders gut zum Lagern. Verbrauchen Sie sie am besten zügig. Späte Sorten haben eine dickere und robustere Schale und sind - bei idealen Räumen - gut zum Lagern geeignet. Frische Kartoffeln eignen sich nicht zum Einfrieren, da sie dadurch ihre Konsistenz verlieren und glasig werden.

Kartoffeln zubereiten

Kartoffeln zubereiten

Kartoffeln können Sie mit und ohne Schale genießen. Allerdings sollten Sie die Lagerkartoffeln mit dicken Schalen lieber ohne Schale genießen, da sie sehr zäh sein kann. Bei Kartoffeln macht es übrigens keinen großen Unterschied, ob Sie Bio-Kartoffeln oder konventionelle Kartoffeln kaufen, da lediglich das oberirdische Kraut gespritzt wird. Die Knollen in der Erde bekommen also kaum etwas davon ab. Ob Sie die Kartoffeln schälen, nach dem Kochen pellen oder mit Schale verarbeiten, kommt ganz auf das Rezept an. Festkochende Kartoffeln eignen sich besonders gut für Salate oder Salzkartoffeln, mehlige Kartoffeln sind dagegen ideal für Kartoffelbrei oder Ofenkartoffeln.

Salzkartoffeln kochen

Schälen Sie die Kartoffeln gründlich und füllen Sie sie in einen Kochtopf. Bedecken Sie die Kartoffeln mit Wasser und lassen Sie sie aufkochen. Geben Sie dann ca. 1 TL Salz hinzu und lassen Sie die Kartoffeln bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen. Sehr große Kartoffeln brauchen eventuell länger. Um unterschiedliche Garzeiten zu vermeiden, schneiden Sie große Kartoffeln vor dem Kochen am besten durch. Wenn Sie mit einer Gabel in die Kartoffeln piksen und keinen Widerstand spüren, sind die Kartoffeln gar.

Pellkartoffeln kochen

Pellkartoffeln sind ein Klassiker, schmecken pur, mit Kräuterquark und lassen sich zu vielen leckeren Salaten weiterverarbeiten. Wollen Sie die Pellkartoffeln mit Schale genießen, dann verwenden Sie am besten frühe Kartoffeln. Füllen Sie die Kartoffeln in einen Kochtopf und bedecken Sie sie mit Wasser. Lassen Sie das Wasser aufkochen, geben Sie 1 TL Salz dazu und lassen Sie die Kartoffeln bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen. Sehr dicke Kartoffeln können auch mal 25 Minuten brauchen. Stechen Sie mit einer Gabel in die Kartoffeln und prüfen Sie, ob sie gar sind.

Kartoffeln zubereiten

Kartoffeln dämpfen

Gedämpfte Kartoffeln behalten besonders viel Eigengeschmack. Schälen Sie die Kartoffeln und halbieren Sie sie. Füllen Sie ausreichend Wasser in einen Kochtopf und geben Sie die Kartoffeln in einen Dampfgareinsatz. Kochen Sie das Wasser auf und dämpfen Sie die Kartoffeln für 20-30 Minuten bei geschlossenem Deckel.

Ofenkartoffeln backen

Ofenkartoffeln sind ganz einfach gemacht. Schrubben Sie die Kartoffeln vorher gut. Mit Öl bestrichen und einer Prise Salz verfeinert, schmecken sie hinterher besonders gut. Bevorzugen Sie eine weiche Schale, dann wickeln Sie die Kartoffeln in Alufolie. Wenn Sie Ofenkartoffeln lieber mit einer knusprigen Schale genießen möchten, dann schieben Sie sie ohne Folie für etwa 45 Minuten in den auf 220°C vorgeheizten Ofen. Besonders lecker schmecken Ofenkartoffeln mit selbstgemachtem Kräuterquark.

Kartoffeln grillen

Kartoffeln können Sie auf verschiedene Weise grillen. Besonders gelingsicher sind Kartoffeln am Spieß. Kochen Sie die Kartoffeln als Pellkartoffeln 20 Minuten vor, spießen Sie sie auf einen Spieß und bestreichen Sie sie mit Öl. Dann grillen Sie die Kartoffel-Spieße für 2-3 Minuten von jeder Seite, bis sie schön knusprig sind.

Die Alternative sind klassische Folienkartoffeln. Waschen Sie die Kartoffeln gründlich und stechen Sie ringsherum Löcher mit einer Gabel hinein. Streichen Sie die Kartoffeln mit Öl ein und würzen Sie sie mit Salz. Wickeln Sie die Kartoffeln anschließend in Alufolie und grillen Sie sie zunächst 10 Minuten bei direkter Hitze. Lassen Sie sie anschließend weitere 10 Minuten bei indirekter Hitze, z.B. am Rand des Grills, gar ziehen.

Top 20 Kartoffel-Rezepte

Ein Kartoffelgericht ist immer eine gute Wahl. Lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren und probieren Sie ein Rezept aus, das Sie noch nicht kennen. Haben Sie schon unsere Kartoffelwaffeln probiert? Oder sind unsere Fächerkartoffeln vielleicht etwas für Sie? Kartoffeln und alle anderen Zutaten bekommen Sie bequem bei unserem Lieferservice.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen