rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/frisch-und-gut-ausgabe1/kuechen-latein/

Kulinarische Abenteuer in Südamerika

Die Hamburger Jungs Johannes Riffelmacher und Thomas Kosikowski sind von der mexikanischen Pazifikküste bis nach Patagonien gereist. Im Gepäck zwei Surfbretter, ein scharfes Messer und ein Rucksack voller Fotoequipment. Ihre Mission: ein Reise-Surf-Kochbuch über die besten Wellen und Rezepte Lateinamerikas zu schreiben.

„Kochen hat viel mit Respekt zu tun“, sagen Jo & Cozy, wie sich die beiden Food-Abenteurer nennen. „Wir wollen ein Bewusstsein für die Produkte schaffen, die wir alle jeden Tag verspeisen. Das ist uns eine Herzensangelegenheit.

Das bedeutet für uns, nicht nur Respekt vor dem Tier zu haben, das man verspeist, sondern auch vor der krummen Gurke und dem Apfel, der vielleicht schon länger zu Hause in der Obstschale liegt und nur eine kleine Delle hat.“

 

Aguacate relleno à la Bailey – gefüllte Avocado

Chris Bailey, ein Surfer aus Perth in Westaustralien, kennt nicht nur die besten Surfspots in Costa Rica, sondern auch eine besondere Low-Budget-Version der gefüllten Avocado.

Avocados sind als Powersnack nach dem Sport genau das Richtige, um wieder zu Kräften zu kommen. Ob gefüllt, wie in dem Rezept von Chris oder als besonderes Extra im Salat.

Zum Avocado-Rezept

 

Können Surfer kochen?

Leidenschaft und Neugier sind gute Lehrmeister. Jo & Cozy schlendern gern über Märkte, nehmen mit, was frisch und lecker aussieht, und stehen dann stundenlang in der Küche, um neue Gerichte, Zutaten und Kombinationen auszuprobieren.

Quinoasalat

Quinoa sind eiweißreiche Samen, die bis zu einer Höhe von 4.500 m gedeihen und deswegen vor allem in Hochregionen beliebt sind. Aber auch bei uns steht das leckere Inkakorn immer häufiger auf dem Speiseplan und wird gern mal statt Reis oder Couscous gegessen. Ein weiterer Pluspunkt: Die kleinen Körnchen sind glutenfrei.

Zum Rezept für den Quinoasalat

 

Für diese Rezepte braucht man nicht viel

Die meisten Gerichte, die Jo & Cozy direkt an Ort und Stelle gekocht und fotografiert haben, sind in Küchen von Hostels, am Strand oder in irgendwelchen Privatbuden entstanden. Man benötigt nicht viel, aber es ist gut, folgende Küchenutensilien zur Hand zu haben:

  • scharfes Messer
  • großes Schneidebrett
  • Mörser und Stößel
  • Mixer
  • Topf und Pfanne
  • große Schüssel
     

Aji de gallina – Hühnerfrikassee auf peruanische Art

Die meisten denken bei Hühnerfrikassee an das von Oma. Huhn in einer weißen, milchigen Soße mit Erbsen und Karotten. Das Huhn bleibt, aber sonst haben die Peruaner ihre ganz eigene köstliche Art der Zubereitung für den Klassiker.

Hühnerfrikassee nachmachen

Pasta mit Rote-Bete-Meerrettich-Sauce

Die Rote Bete haben wir den lieben Römern zu verdanken. Sie brachten die wilde Rübe nach Mitteleuropa. In unserem Rezept aus Panama verleiht sie der Pasta eine wunderschöne rote Farbe und verbindet sich mit dem Meerrettich zu einer angenehm scharfen Soße.

Zum Rote-Bete-Pasta Rezept

Café de Olla

Dieser Kaffee ist aus dem Standardrepertoire der Surfer nicht mehr wegzudenken. Aber auch ohne Strand vor der Haustür macht er sich als Ersatz für Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso & Co. besonders gut.

Café de Olla ausprobieren

nach oben