rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/frisch-und-gut-ausgabe1-17/frische-kraeuter/

Frische Kräuter – jederzeit!

Ein Kräutergarten lässt sich schnell und unkompliziert selbst anlegen. Wir liefern allerlei Wissenswertes, wie man Kräuter jederzeit erntebereit hält.

Der richtige Standort

Positionieren Sie die Kräuter an einem möglichst hellen Ort. Bestenfalls brauchen die Pflanzen nämlich 18 Stunden Licht am Tag, das kann sowohl Tages- als auch künstliches Licht sein. Logisch, 18 Stunden sind schwer umzusetzen. Versuchen Sie einfach, diesem Richtwert möglichst nahe zu kommen – Ihre Kräuter werden es Ihnen danken.

Achtung, Frost!

Den Winter über sollten Sie die Kräuter drinnen ziehen. Ab April, wenn ziemlich sicher kein Frost mehr kommt, dürfen sie auch nach draußen auf Balkon oder Terrasse. Vorsicht nur mit dem Basilikum, das ist ganz besonders kälte- und windempfindlich. Es fühlt sich am wohlsten auf der sonnigen Fensterbank.

Jedem das seine

Kräuter sind nicht gleich Kräuter – die verschiedenen Sorten haben unterschiedliche Bedürfnisse in Sachen Düngung, Wärme und Bewässerung. Kerbel, Petersilie und Minze beispielsweise brauchen zu gleichen Teilen Gartenerde und Kompost. Man sollte sie außerdem vor zu starker Mittagssonne schützen, die vertragen sie nicht so gut. Schnittlauch, Dill, Zitronenmelisse und Bohnenkraut wiederum brauchen ungefähr 1/3 Kompost und 2/3 Gartenerde. Und die Mittelmeerkräuter, zu denen Salbei, Thymian, Rosmarin, Estragon, Oregano, Majoran und Koriander gehören, wachsen am besten in 1/3 Kompost, 1/3 Gartenerde und 1/3 Sand. Sie brauchen außerdem ganz besonders viel Sonne! Kresse ist unheimlich genügsam. Jedes griffige Material reicht zur Anzucht, egal ob in Erde, Zellulose-Flocken oder auf Vlies aus Flachs. An gängigsten für die Küche ist die Anzucht auf Watte.

Das blühende Leben

Lassen Sie Ihre Kräuter nicht blühen. Dann verlieren sie an Kraft, da sie alle Energie in die Blüten stecken und nicht mehr in die schmackhaften Blätter. Einfach Blütenstände der Kräuter abschneiden.

Kräuter ziehen

Kraeutergarten Rdk Ais

Frische Kräuter sind aus der Küche nicht wegzudenken. Sie geben Gerichten die besondere Note. Um immer frische Kräuter zur Hand zu haben, kann man daheim aus Samen ganz leicht Pflanzen ziehen.

Man benötigt dafür nur:

  • eine Pflanzschale mit Haube
  • Anzuchterde
  • Kräutersamen

Schon nach 8 bis 14 Tagen spießen die ersten Keimlinge.

Kräuter umtopfen

Kraeutergarten Rdk Ais

Schnittlauch, Rosmarin oder Salbei können viele Jahre in großen Töpfen gehalten werden. Damit die Pflanzen wachsen und gedeihen, sollten sie alle zwei Jahre umgetopft werden.

Dafür benötigen Sie nur:

  • Pflanzgefäße inklusive Untertopf
  • Tonscherben
  • einen dünnen Baumwollstoff
  • Erde
  • Setzlinge oder einen Kräutertopf

Kräutertöpfe basteln

Kraeutergarten Rdk Ais

Frische Kräuter geben Gerichten nicht nur eine tolle Note, sie sehen in der Küche, auf dem Balkon oder im Garten auch schön aus.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und verschönern Sie Ihre Kräutertöpfe. Schon mit ein wenig Acryllack und Schlämmkreide verwandeln Sie einfache Tontöpfe im Nu in schicke Deko.

Sie benötigen dafür nur:

  • Schlämmkreide
  • matten Acryllack
  • Tontöpfe
  • Malerkrepp
  • Kreide
     

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen