REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/diaet-fehler/
Gemüsesticks

Das sind die 7 größten Diät-Fehler

Es klingt in der Theorie so leicht: Du isst weniger, als du verbrauchst und schon nimmst du ab. Doch in der Praxis wollen die überflüssigen Kilos einfach nicht verschwinden. Wir verraten dir, woran das liegen kann: nämlich an diesen 7 Diät-Fehlern, die fast jeder schon mal gemacht hat!

Fehler Nr. 1: Du setzt deine Ziele zu hoch

Zwei Kilo in der ersten Woche und nächsten Monat sollen die Klamotten wieder passen, die schon seit 10 Jahren zu eng sind. Gepaart mit Vorsätzen wie "ich koche von jetzt an nur noch frisch" oder "ich gehe mindestens 3 x pro Woche zum Sport" machst du den größten Diät-Fehler überhaupt. Du setzt dir vollkommen unrealistische Ziele. Die kann keiner umsetzen, was ungemein frustriert – und eher früher als später wird die Diät abgebrochen.

Unser Tipp: Setz dich in Ruhe hin, überlege dir, was du erreichen möchtest und schau dann, was du wie umsetzen kannst. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt übrigens, dass man maximal 0,5 Kilogramm pro Woche abnehmen sollte.

Fehler Nr. 2: Du verbietest dir alles

Nie wieder Schokolade, Fast Food oder Nudeln: Wer abnehmen möchte, stellt gern einen Haufen Verbote auf. Ein großer Fehler, denn Verbote frustrieren und der Heißhunger auf die vermeintlich ungesunden Lebensmittel wächst ins Unermessliche.

Unser Tipp: Schluss mit Verboten! Alle Lebensmittel sind erlaubt, auch fettige, süße Kohlenhydratbomben. Auf das Maß kommt es an. Es spricht nichts dagegen, wenn du dir täglich ein Stück Schokolade gönnst oder am Wochenende mal eine Pizza bestellst. Du kannst trotzdem abnehmen, sofern du an anderer Stelle Kalorien sparst.

Fehler Nr. 3: Du isst zu wenig und bist ständig hungrig

Hunger ist der schlimmste Feind, wenn du abnehmen möchtest. Trotzdem ist der Gedanke weit verbreitet, dass man nur mit Dauerhunger und Frust die überflüssigen Pfunde los wird. Das Problem dabei: Isst du zu wenig, fördert das den berühmt-berüchtigten Heißhunger. Und auch der Jojo-Effekt lauert, wenn du über mehrere Tage weniger als 1200 kcal am Tag isst. Der Körper fährt den Stoffwechsel runter, um weniger Energie zu verbrauchen. Ernährst du dich danach wieder normal, lagert der Körper alles ein, um für die nächste Notzeit vorzusorgen.

Unser Tipp: Achte auf regelmäßige Mahlzeiten und iss dich an kalorienarmen Lebensmitteln satt. Gemüse hat so gut wie keine Kalorien und sollte Teil jeder Mahlzeit sein. Bevorzuge ansonsten Vollkornprodukte wie Vollkornnudeln oder Vollkornbrot, da diese länger sättigen. 

Fehler Nr. 4: Du wählst eine Diät, die nicht zu dir passt

Du ernährst dich Low Carb, weil das total viel bringen soll, aber du bist der größte Brot-Fan aller Zeiten? Dann ist es nur eine Frage der Zeit bis du schwach wirst und in alte Gewohnheiten zurückfällst.

Unser Tipp: Wähle lieber eine Diät, die deine Vorlieben berücksichtigt. Oder noch besser: Stelle deine Ernährung komplett um. Wer sich ausgewogen ernährt und die Kalorienzufuhr ein wenig im Blick hat, wird automatisch langsam abnehmen.

 

Fehler Nr. 5: Du hast nur den Zeiger der Waage im Blick

Jeden Morgen aufs Neue steigst du auf die Waage und es tut sich einfach nichts – total verständlich, dass dich das frustriert. 

Unser Tipp: Mach einen Tag pro Woche zum Wiegetag und an den restlichen Tagen bleibt die Waage unterm Waschbecken stehen. Um 1 kg Fett zu verlieren, musst du gut 7000 kcal einsparen. Das schaffst du nicht von einem Tag auf den anderen. Und: Miss auch mal Bauch-, Bein- und Hüftumfang. Selbst wenn die Waage keinen Gewichtsverlust anzeigt, ist es gut möglich, dass sich dein Körper mit der Zeit verändert – besonders, wenn du Sport treibst.

Fehler Nr. 6: Du vergisst die Kalorien, die in Getränken stecken

Morgens ein Latte Macchiato, nachmittags ein Glas Saft und abends ein, zwei Gläser Wein: Viele vergessen, dass Kalorien nicht nur in festen Lebensmitteln sondern auch in Getränken stecken. 

Gut zu wissen: 200 ml Limo, Cola und Saft haben gut 100 kcal, in 250 ml Latte Macchiato stecken etwa 120 kcal und 125 ml Rotwein kommen auf etwa 80 kcal. Berücksichtige das und denk immer dran: Wasser sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees haben gar keine Kalorien.

Fehler Nr. 7: Du bewegst dich zu wenig

Abnehmen ohne Sport geht, aber jeder Schritt verbrennt Kalorien, davon solltest du profitieren. 

Unser Tipp: Du musst dich nicht gleich im Fitnessstudio anmelden, aber versuch so viel Bewegung wie möglich in deinen Alltag zu integrieren. Geh öfter zu Fuß, nimm das Rad und steige Treppen, statt Aufzug oder Rolltreppe zu benutzen. 

Footer Rewe