REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/cream-tarte-number-cake-letter-cake-backtrend/
Cream Tarte, Number Cake, Letter Cake, Kekstorte, Tarte Biskuit

Cream Tarte – Keks trifft Torte

Kekse oder Torte?

Beides! Bei diesem Backtrend trifft leckerer Keks auf fluffige Tortencreme. Getoppt sind die Meisterwerke zusätzlich mit jeder Menge Süßigkeiten, Keksen, Früchten, Beeren und Blumen. Es gibt nichts, was sich auf einer Cream Tarte nicht als Dekoration wiederfinden kann. Dieses Gebäck ist zweifelsfrei der Freak Shake unter den Torten! Alles rund um die Trend-Torte, ihre Varianten, das perfekte Rezept und die richtige Deko gibt es hier:

Ein Trend – viele Namen

Cream Tarte, Tarte Biskuit, Kekstorte, Letter Cake oder Number Cake. Bei so vielen verschiedenen Bezeichnungen für eine Torte kann schon mal Verwirrung aufkommen. Im Grunde beschreiben alle Begriffe das gleiche Verfahren: Zwei bis drei Keksböden werden übereinander geschichtet, dazwischen und obenauf wird eine Tortencreme in dicken Tupfen mit einem Spritzbeutel aufgespritzt. Zusätzlich wird jede Kekstorte opulent garniert. Besonders beliebt sind dabei Macarons, Erdbeeren und essbare Blüten. Fertig ist der Trend Cake! Schon Appetit bekommen? Für die perfekte Cream Tarte muss aber erstmal die Basis her – der Keks!

Der richtige Keks

Das Fundament der Cream Tarte besteht aus Keks- bzw. Kuchenböden. Der Boden kann dabei jede denkbare Form annehmen: Beliebt sind Herzen, Kreise und Rechtecke, bei denen in der Mitte nochmals die gleiche Form ausgestochen ist. Buchstaben und Zahlen sind so populär, dass sich für sie die Bezeichnungen Letter Cake und Number Cake durchgesetzt haben. Damit der Tortenboden nicht unter der Last der Creme und Deko durchhängt oder gar bricht, ist das richtige Keksrezept das A und O bei dieser Torte. Der Keks sollte möglichst hart und dabei trotzdem soft und saftig im Biss sein. Diese Anforderungen erfüllt ein klassicher Mürbeteig optimal. Einmal ein gutes Grundrezept gefunden, lässt es sich mit Kakao, Erdnussbutter, Mandeln oder Marzipan beliebig abwandeln. So kann ganz leicht für jeden Geschmack und Anlass von Geburtstag, über Muttertag und Weihnachten bis hin zur Hochzeit immer das richtige gebacken werden.

Grundrezept Mürbeteig

Zutaten:

  • 150 g kalte Butter
  • 300 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • Salz

Butter in Würfeln schneiden. Die trockenen Zutaten vermischen, dann die Butter dazugeben und mit dem Ei gut mit den Knethaken des Rührgeräts verkneten. Teig für mindestens 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

In Form gebracht

Das besondere an einer Cream Tarte sind nicht nur die Keksböden und die Creme sondern auch die Form der Torte. Aber keine Panik, für ein schönes Motiv muss nicht gleich ein Arsenal an neuen Backformen gekauft werden. Bei einfachen Formen wie Kreisen oder Rechtecken können vorhandene Springformen als Ausstecher verwendet werden. Kompliziertere Formen wie Herzen, Eheringe, Buchstaben oder Zahlen sind schwer frei Hand auszuschneiden, besonders weil die Böden genau aufeinander passen müssen. Hier lohnt es sich, das Motiv in der gewünschten Größe auszudrucken und auszuschneiden. Die Vorlage kann dann ganz einfach auf den ausgerollten Teig gelegt und nachgeschnitten werden.

Die Füllung macht´s

Bei der Cream Tarte weist schon der Name darauf hin: Es wird cremig. Damit die Tortencreme schön steht, eignen sich Zutaten wie Sahne, Butter oder auch Frischkäse und Quark für die Tortencreme. Zu Böden mit Schokoladen- oder Kaffeegeschmack passt besonders gut eine Buttercreme als Füllung. Wer die Tarte lieber mit vielen Früchten und Beeren verziert, sollte auf eine frischere Creme aus Quark oder Frischkäse setzen. Damit die Füllung auf keinen Fall zu flüssig wird und die Cream Tarte nicht davon läuft, gibt es ein paar Tricks:

  • Frischkäse und Quark gut abgießen und abtropfen lassen.
  • Sahne zusätzlich mit Sahnesteif schlagen und vorsichtig unterheben.
  • Etwas zusätzlichen Stand bekommen Quark- und Firschkäsefüllungen durch Gelatine.
  • Wer auf Gelatine verzichtet, kann Agar Agar als Ersatz verwenden (Packungshinweise beachten).

Grundrezept Buttercreme

Zutaten:

1 Päckchen Pudding-Pulver

Milch

Zucker

300 g Butter

Aus dem Puddingpulver nach Packungsanweisung mit Milch und Zucker Pudding kochen, abkühlen lassen. Butter schaumig rühren und den zimmerwarmen Pudding langsam unter die Butter rühren.

Grundrezept Tortencreme

Zutaten:

200 g Sahne

1 Päckchen Sahnesteif

100 g Schokolade (Weiß/Vollmilch/Zartbitter)

250 g Frischkäse

4 EL Puderzucker

Sahne mit Sahnesteif schlagen. Schokolade schmelzen. Frischkäse mit Puderzucker schaumig rühren, die temperierte Schokolade unterrühren und die Sahne unter die Masse heben.

Das Topping

Wie bei allen gestapelten Torten ist auch hier die Statik relevant: der Keks kann noch so stabil sein und die Creme noch so standfest, übertreiben solltest du es mit der Deko trotzdem nicht. Wer Macarons auf der Torte dekorieren möchte, kann diese nicht nur im Ganzen einsetzen, auch halbiert sehen sie hübsch aus. Der Lieblingsschokoriegel lässt sich schräg aufgeschnitten ebenfalls leichter dekorieren. Weiterhin gibt es von vielen Süßigkeiten Mini-Versionen. Diese sehen nicht nur niedlicher aus, sie wiegen auch weniger. Obst und Früchte wirken dekorativ aufgeschnitten oder ausgestochen ebenfalls appetitlicher. Kleinere Beeren wie Himbeeren und Heidelbeeren werden im Ganzen drapiert, während größere Exemplare wie Erdbeeren aufgeschnitten oder einzeln als Eyecatcher eingesetzt werden.

Himbeeren Topping Cream Tarte
Fruchtspiesse Mit Namen Und Sternen Rdk Rds

Es soll rote Rosen regnen...

Wer eine Cream Tarte dekorieren möchte, kommt an einem weiteren Trend nicht vorbei: essbare Blüten! Auf den Torten werden sie frisch oder als getrocknetes Streudeko eingesetzt. Zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten, Valentinstag, Geburtstagen oder Muttertag eigen sich zudem frische Schnittblumen als Dekoration auf und neben der Tarte. Wer zum Beispiel frische Rosen

Bl Ten Rdk Ail

dekorieren möchte, schneidet sie kurz unter dem Kopf ab, wickelt um den kurzen Stiel erst ein kleines Stück nasses Küchenkrepp und abschließend etwas Backpapier. So verhindert man die Berührung von Lebensmitteln und Blumenanschnitt. Jetzt die Blumen nur noch zu einem kleinen Bouquet drapieren, fertig ist die Cream Tarte mit Flower Power!

Essbare Blüten sind nicht schwer aufzutreiben – ganz einfach holen Sie sich den Trend mit dem REWE Lieferservice nach Hause:

Cream Tarte Rezepte:

Einkaufen leicht gemacht

Bestell die Zutaten für deine ganz persönliche Cream Tarte jetzt beim REWE Lieferservice, der bringt deine Einkäufe bis an die Haustür.

Footer Rewe