rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/clean-eating/clean-eating-im-alltag/

Ein konsequentes Umsetzen von Clean Eating erweist sich als Kunststück, wenn Sie selten selber kochen und Ihre Mahlzeiten bei Freunden, im Restaurant oder in der Kantine einnehmen. Zum Glück gibt es ein paar leicht anwendbare Spielregeln, die Ihnen helfen, eine ausgewogene Ernährung zumindest in weiten Teilen beizubehalten. Mit der Grundregel "weitestgehend naturbelassen" lassen sich Ausreißer, wie zum Beispiel mit Billig-Öl Frittiertes und Paniertes, schnell erkennen.

Clean Eating Frühstück, Mittag- & Abendessen

Ein gesundes Frühstück beginnt beispielsweise mit einem süßen oder herzhaften Porridge oder einem Smoothie.

Zwei der fünf Mahlzeiten dürfen knusprige Snacks sein – eine Handvoll naturbelassener Nüsse, ein gesunder Fruchtriegel oder Reiswaffeln mit süßem Nuss-Mus. Wenn es am Abend schnell gehen soll, ist ein mit Fetakäse überbackener Gemüseauflauf ein ideales Clean Eating Abendessen.

Sie suchen noch Rezeptinspirationen und legen Wert auf gesunde Ernährung? Laden Sie sich unseren Clean Eating Wochenplan als pdf herunter: zum Download

Kantine oder vorbereiten? Clean Eating für Berufstätige

Salat im Weckglas

Firmen erkennen zunehmend, wie wichtig gesundes und ausgewogenes Kantinen-Essen für die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter ist. Frische Salate und fettarme Fleisch-, Fisch- und Vollkornpasta-Gerichte sind keine Seltenheit mehr und machen Clean Eating beim Mittagessen auswärts möglich. Im Glücksfall gibt es ein Buffet, um Ihre Mahlzeit nach Ihrem Geschmack zusammenzustellen. Achten Sie in der Kantine auf möglichst naturbelassene Gerichte. Meiden Sie Frittiertes und fettige Sahnesoßen. Gedünstetes Gemüse mit Kartoffeln zu gebratenem Fisch oder Fleisch ist optimal. Auch eine Vollkornpasta mit Bolo oder Gemüsesoße passt.

Falls Schnitzel-Variationen und Soßen-Knödel-Kombinationen die Auslage zieren, greifen Sie zu großen Salattellern oder bringen Sie Ihr Lieblingsgericht von zu Hause mit.

Generell gilt: Wer selber kocht, weiß ganz genau, was in seinem Essen steckt. Damit Sie nicht jeden Tag kochen müssen, sollten Sie doppelte Portionen vorbereiten und einfrieren.

So funktioniert Clean Eating im Restaurant

Teller mit Lachs und Spargel

Noch sind die spezialisierten Gaststätten exotische Ausnahmen in Metropolen wie Berlin. Essen gehen und Clean Eating lassen sich bisher schwer unter einen Hut bringen, wenn es mehr sein darf als ein grüner Salat.

Ein Blick auf die Speisekarte entlarvt schnell die schwarzen Schafe. Konservierungs- und Farbstoffe müssen seit einiger Zeit deklariert werden. Der bewusste Verzicht auf Weißmehl schließt oftmals Paniertes aus. Wenn Sie Frittiertes außer Acht lassen, nähern Sie sich zunehmend der "sauberen" Auswahl.

In vielen Fällen werden Sie in der asiatischen und der mediterranen Küche leckere Angebote in Sachen Gemüse finden. Fragen Sie bei der Bestellung ruhig nach Abwandlungen. Gute Restaurants gehen gern auf die Wünsche ihrer Gäste ein und tauschen Beilagen aus. Beispielsweise erhalten Sie auf Wunsch Vollkornnudeln oder ungeschälten Reis. Lachs, Forelle, Thunfisch und Meerestiere sind die perfekten Begleiter beim Clean Eating – in hochwertigem Öl gebraten oder gedünstet.

Früh übt sich: Clean Eating mit Kindern

Eine ausgewogene Ernährung bietet eine optimale Gesundheitsvorsorge für den Nachwuchs. Wenn Sie Ihr Kind bei der Auswahl und Zubereitung der Lieblingslebensmittel mit einbeziehen, lernt und bevorzugt es Clean Eating spielerisch und nebenbei.

Süßkartoffel-Pommes aus der Heißluft-Fritteuse und bunte Nudeln ohne Weißmehl, hausgemachte Bananen-Hafer-Pancakes und eigen-kreierte Smoothies sorgen für eine bunte Mahlzeit und machen manches Besucherkind neidisch. Gemeinsam einkaufen, zusammen experimentieren – auf diese Weise gelingt Clean Eating mit Kindern spielerisch.

Fazit: Clean Eating bedeutet nicht ausschließlich Rohkost, vegetarische Küche oder spartanischen Verzicht, weshalb sich das Konzept für Berufstätige und Kinder ebenfalls lecker umsetzen lässt.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen