rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/braten-rezepte/
Braten-Rezepte: Rinderbraten

Braten-Rezepte für jede Gelegenheit

Hmm, der würzig-aromatische Duft von einem saftigen Sonntagsbraten zieht durch die Küche und lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wir verraten Ihnen die besten Braten-Rezepte und jede Menge Tipps, wie das Fleisch am besten gelingt.

Die besten Zubereitungsmethoden für Braten-Rezepte

Schmoren, Niedrigtemperatur-Garen oder Sous-vide: Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten zur Zubereitung eines Bratens. Ein echter Klassiker ist das Schmoren, da bei dieser Zubereitung selbst nicht so qualitativ gutes Fleisch zart wird. Beim Schmoren wird das Fleisch erst angebraten und dann zusammen mit Flüssigkeit und meist Gemüse in einem Schmortopf mit geschlossenem Deckel auf dem Herd oder im Backofen gegart. Wichtig ist, dass das Fleisch nicht zu lange gegart wird, sonst wird es zäh. 

In den letzten Jahren ist das Garen bei Niedrigtemperatur immer beliebter geworden. Das dauert zwar länger, weil das Fleisch nach dem Anbraten bei einer Temperatur zwischen 80 °C und maximal 120 °C gegart wird, aber das Ergebnis ist sehr zart und saftig. Ein weiteres Plus: Das Fleisch schrumpft nicht zusammen und bewahrt Farbe und Aromen ideal. Damit Geflügel bei den langen Garzeiten nicht austrocknet, sollten Sie es regelmäßig mit Brühe oder Fond übergießen.

Neben dem Niedriggaren ist Sous-vide Garen zurzeit ein echter Trend. Hier wird das Fleisch vakuumiert und im Wasserbad gegart. Die Methode ist sehr schonend und das Fleisch wird wunderbar zart.

Eine gute Zubereitungsart für Geflügel ist zudem das Garen im Bratschlauch. Das ganze Huhn wird dafür zum Beispiel mit Gemüse, Gewürzen, Kräutern und etwas Flüssigkeit in einen speziellen Bratschlauch gegeben. Dieser wird geschlossen und in den Ofen geschoben. Das Fleisch bleibt saftig und wird sehr aromatisch. 

Welches Fleischstück eignet sich für die Zubereitung von Braten?

Die beste Grundlage für einen saftigen Braten ist das passende Fleisch. Achten Sie auf gute Qualität, ansonsten kann es passieren, dass beim Braten viel Wasser austritt und das Fleisch zäh wird. Bevorzugen Sie Bio-Fleisch. Auch das richtige Fleischstück spielt eine Rolle dabei, ob der Braten gelingt. Möchten Sie einen Rinderbraten zubereiten, eignen sich die folgenden Stücke perfekt:

  • Roastbeef
  • Filet
  • Keule
  • Schulter

Die zartesten Stücke stammen von der Innenseite der Keule und vom Rücken.

Auch für die Zubereitung eines leckeren Schweinebratens eignen sich nicht alle Teilstücke vom Schwein. Bevorzugen Sie Keule, Bauch und Nacken. Ähnliches gilt für einen aromatischen Lammbraten. Hier sollten Sie zu Rücken, Keule, Schulter, Haxen oder Kamm greifen.

Braten-Klassiker

Rheinischer Sauerbraten, Bayerischer Krustenbraten oder ein Roastbeef: Geht es um Braten-Rezepte, kommt man um diese Klassiker einfach nicht herum. Überraschen Sie Ihre Lieben doch mal mit einem der folgenden Leckerbissen:

Wie schneidet man den Braten am besten auf?

Der Braten ist fertig, jetzt muss er nur noch aufgeschnitten werden. Bleibt die Frage: Wie macht man das am besten? Ganz wichtig ist, dass das Fleisch nach dem Garen gut 15 Minuten ruht. So bleibt das Fleisch schön saftig. Wird der Braten direkt aufgeschnitten, tritt deutlich mehr Fleischsaft aus. Nehmen Sie ein scharfes Fleischmesser oder ein Elektro-Messer. Schneiden Sie die Scheiben dann quer zur Faser.

Die besten Rezepte für Sonntagsbraten

Es ist noch gar nicht so lange her, da gab es in vielen Familien am Ende der Woche einen traditionellen Sonntagsbraten. Lassen Sie diese Tradition wieder aufleben! Wir verraten Ihnen die besten Rezepte für klassische Sonntagsbraten.

Die 5 besten Tipps für Braten-Rezepte

1. Nehmen Sie das Fleisch mindestens 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank.

2. Achten Sie auf die richtige Temperatur, dabei hilft ein Bratenthermometer.

3. Besonders ein dicker Braten gart nach. Holen Sie ihn deswegen schon gut 5 Minuten vor dem Garzeitende aus dem Ofen.

4. Marinaden aus Öl, Sojasauce, Zwiebeln und Gewürzen machen den Braten würziger. Joghurtmarinaden dagegen nicht.

5. Wer eine krosse Kruste möchte, sollte das Fleisch nicht vor dem Garen anbraten, sondern wenn es fertig gegart ist.

Braten-Rezepte für besondere Gelegenheiten

Weihnachten kommt in vielen Familien ganz klassisch ein Gänsebraten auf den Tisch, Ostern sind Lamm-Rezepte sehr gefragt. Entdecken Sie hier die besten Rezepte für die verschiedenen Feiertage und andere besondere Gelegenheiten.

Alle Zutaten für den Sonntagsbraten

Fleisch, Gemüse, Kartoffeln und Getränke: Bestellen Sie alle Zutaten für den Sonntagsbraten mit Ihren Lieben bequem und schnell beim REWE Lieferservice. Er bringt Ihnen die Tüten sogar bis an die Haustür.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen