REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/blechkuchen/
Blechkuchen selber machen

Blechkuchen

Blechkuchen sind perfekt für große Geburtstagspartys oder wenn einmal die ganze Familie zu Besuch kommt. Ob einfacher Streuselkuchen oder Obstkuchen, wir zeigen dir, wie der perfekte Blechkuchen gelingt und haben tolle Rezepte zusammengestellt. Probier doch mal einen neuen Kuchen aus und lass dich von unseren Tipps inspirieren.

Unsere besten Blechkuchen-Rezepte

Kleines Blechkuchen How-to

Welchen Teig nimmt man für Blechkuchen?

Die meisten Blechkuchen-Rezepte werden mit einem schlichten Rührteig, Hefeteig oder Quark-Öl-Teig zubereitet. Wenn es schnell gehen muss, eigenen sich Rührteig oder Quark-Öl-Teig am besten. Die für Hefeteig übliche Gehzeit entfällt dann. Außerdem gibt es einige Obstböden oder Käsekuchen vom Blech, die mit Mürbeteig oder Biskuitteig zubereitet werden.

Wie macht man Streusel?

Knusprig und buttrig, so müssen Streusel sein. Kein Problem, denn Streusel sind wirklich schnell und einfach gemacht. Für ein Blech brauchst du nur 300 g Mehl, 150 g Zucker und 175 g weiche Butter. Verknete diese Zutaten gut miteinander und brösel sie dann über den Kuchen. Wer mag, kann den Streuseln noch Vanillezucker oder eine Prise Zimt hinzufügen.

Wie viele Stücke bekommt man aus einem Blechkuchen?

Blechkuchen von einem Standard-Backblech ergeben in der Regel 20 oder 24 Stücke, wenn du ihn quer in vier und längs in fünf bzw. sechs Reihen schneidst.

Welche Obstsorten eignen sich für Blechkuchen?

Klassische Obstsorten für Blechkuchen sind Zwetschgen, Pflaumen, Äpfel oder Kirschen. Im Prinzip eignet sich aber fast jede heimische Obstsorte. Für viele Obstböden verwendet man einen Hefeteig. Den belegt man vor dem Backen mit entkerntem/entsteintem Obst. Je nach Geschmack kommt dann noch etwas Zucker drauf. Exotisches Obst wie Kiwi oder Ananas wird oft nach dem Backen auf einer Vanillecreme verteilt. In unserer Tabelle siehst du, welches Obst für welche Kuchen geeignet ist:

Obst:mitbackenhinterher belegen

Ananas

xx

Apfel 

x 

Aprikosen

x 

Birne

x 

Blaubeeren

xx

Erdbeeren

xx

Himbeeren

xx

Kirschen

x 

Kiwi

 x

Mandarinen

xx

Pflaumen

x 

Rhabarber

x 

Zwetschgen

x 

 

Grundrezept für einen Hefeboden

Zutaten:

200 ml Milch

500 g Mehl

70 g Zucker

1 Prise Salz

1 Päckchen frische Hefe

125 g Butter

2 Eier

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur erreichen. Die Milch leicht erhitzen, bis sie lauwarm ist. Das Mehl mit Zucker und Salz vermischen und in eine große Schüssel geben. Eine Kuhle in der Mitte formen und den Hefewürfel darein bröseln. Etwa die Hälfte der lauwarmen Milch in die Kuhle gießen und vorsichtig mit der Hefe und etwas Mehl vom Rand verrühren. Ein sauberes Tuch über die Schüssel legen und den Vorteig an einem warmen Ort für eine Viertelstunde gehen lassen.
  2. Die weiche Butter mit Eiern und der restlichen Milch in die Schüssel geben und mit dem Vorteig zu einem glatten Teig verkneten. Den Hefeteig wieder zudecken und für 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Er sollte sein Volumen verdoppelt haben. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut kurz durchkneten. Danach nach Wunsch weiterverarbeiten.

Verwende diesen Teig einfach als Grundlage für einen Obst-Streuselkuchen vom Blech. Dafür rollst du den Teig auf dem mit Backpapier ausgelegten Bachblech aus und belegst ihn mit 1 kg entkerntem/entsteintem Obst (z. B. Pflaumen, Äpfel, Birnen, Aprikosen ...). Für die Streusel verknetest du 300 g Mehl mit 150 g Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker und 175 g weicher Butter. Dann bröselst du die Streusel über den Blechkuchen und backst ihn für ca. 45 Minuten bei 170 °C (Stäbchenprobe!).

Unsere klassischen Blechkuchen

Schlichter Butterkuchen, klassischer Streusel oder ausgefallener Zebra-Blechkuchen: Diese Kuchen sind bei Groß und Klein beliebt und schmecken immer. Probier doch mal!

Russischer Zupfkuchen vom Blech

Zutaten:

450 g Mehl

50 g Kakaopulver

3 TL Backpulver

450 g Zucker

2 Pkg. Bourbon-Vanillezucker

600 g Butter

6 Eier

2 Vanilleschoten

1 kg Magerquark

2 Pkg. Vanille-Puddingpulver

Zubereitung:

  1. Mehl, Kakaopulver, Backpulver, 200 g Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben. Dann 250 g weiche Butter und 2 Eier zufügen und den Teig gut mit den Knethaken des Rührgeräts verkneten.
  2. Zwei Drittel des Teiges auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech (tiefe Fettpfanne) ausrollen und das andere Drittel beiseite stellen.
  3. Für die Füllung das Mark von 2 Vanilleschoten auskratzen und mit Quark, 250 g Zucker, Puddingpulver und 4 Eiern verrühren. Dann 350 g weiche Butter zufügen und unterrühren.
  4. Masse auf dem Teig verteilen. Restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und über die Masse streuen. Wer mag, kann diesen Teig auch ausrollen und Sterne, Blumen oder andere Motive ausstechen und diese dann auf dem Kuchen verteilen.
  5. Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Kuchen ca. 45 Min. backen (Stäbchenprobe!).

Lust auf Blechkuchen?

Dann bestell dir ganz bequem frisches Obst und weitere Lebensmittel für unsere Blechkuchen beim REWE Lieferservice.

Blechkuchen mit Obst

Im Sommer und im Herbst sind frisch gebackene Obstkuchen genau das Richtige für deine Party – mit oder ohne einen Klecks Sahne! Ob Apfel-Blechkuchen, Rhabarberkuchen oder fruchtiger Beerenkuchen: Ein saftiges Stück Blechkuchen ist einfach lecker. Und deine Gäste werden es lieben. Wir haben unsere besten Rezepte für dich zusammengestellt.

RDK Promotion Large