REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/bananenbrot/
Veganes Bananenbrot

Bananenbrot: Tipps & Rezepte

Die Bananen in deiner Obstschale bekommen Tag für Tag mehr braune Punkte? Perfekt! Dann ist jetzt die beste Gelegenheit, um sie zu einem super-saftigen Bananenbrot zu verarbeiten!

Die Amerikaner und Australier waren uns in Sachen Bananenbrot ein paar Jahre voraus. Bevor wir auch hierzulande erkannt haben, dass Bananenbrot die ideale Lösung ist, um überreife Bananen lecker zu verarbeiten, gehörte das "Banana Bread" in Amerika und Australien schon zu den Kuchen-Lieblingen. Mittlerweile ist der Trend auch bei uns angekommen und es gibt zahlreiche Rezepte rund um das vermeintlich perfekte Bananenbrot. Apropos Brot: der Name täuscht. Statt mit einem klassischen Vollkorn- oder Roggenbrot hat das Bananenbrot viel mehr Ähnlichkeiten mit einem süßen Kastenkuchen. Der Name Bananenkuchen trifft es demnach eigentlich eher.

Was brauchst du, um das perfekte Bananenbrot zu backen?

1. Reife Bananen

Reife Bananen sind das A und O. Je gesprenkelter und brauner, desto besser. Dadurch verleihen sie dem Teig eine natürliche Süße und ein tieferes Aroma. Sind deine Bananen erst hellgelb oder gar noch grün, warte lieber noch ein paar Tage und lass sie neben einem Apfel reifen. Dieser strömt das Reifegas Ethylen aus, wodurch der Reifeprozess beschleunigt wird.

2. Mehl

Beim Mehl kannst du gerne experimentieren. Probier's ganz klassisch mit Weizenmehl oder mach deinen Kuchen etwas gesünder, indem du Vollkornmehl verwendest. Du kannst auch einen Teil des Mehls durch Haferflocken oder gemahlene Nüsse ersetzen.

3. Süße

Zucker oder andere Süßungsmittel kannst du beim Bananenbrot wunderbar reduzieren oder sogar weglassen. Die reifen Bananen bringen viel eigene Süße mit, sodass du am Zucker ohne Geschmackseinbußen sparen kannst. Falls es dir nachher doch nicht süß genug ist, kannst du dir die Scheiben mit Honig oder Schokocreme bestreichen - lecker!

4. Bindemittel

Eier oder pflanzlichen Ei-Ersatz braucht der Teig zur Bindung. Als vegane Alternative kannst du beispielsweise in etwas Wasser gequollene Chia- oder Leinsamen verwenden.

5. Backpulver

Backpulver sorgt dafür, dass dein Kuchen schön aufgeht. Je nachdem wie viele Bananen du verwendest, zählt das Bananenbrot jedoch eher zu den kompakteren und weniger fluffigen Kuchen.

6. Flüssigkeit

Damit du den Teig gut verrühren kannst und er die richtige Konsistenz bekommt, brauchst du eine Flüssigkeit wie Milch oder einen Pflanzendrink deiner Wahl. Hier kannst du, unabhängig vom Rezept, variieren, ohne dass sich der Geschmack deines Banana Breads großartig verändert.

7. Fett

Als Fettquelle kannst du z. B. Butter oder ein geschmacksneutrales Öl verwenden. Achte beim Öl darauf, dass du dementsprechend die Flüssigkeitsmenge reduzierst.

8. Extras

Wenn die Grundmasse erst mal steht, kannst du deinen Teig mit den Extras deiner Wahl verfeinern. Super Zutaten fürs Bananenbrot sind z. B. gehackte Nüsse, Blaubeeren oder Schokostückchen. 

Wie macht man veganes Bananenbrot?

Bananenbrot ist einer der Kuchen, die sich ganz leicht veganisieren lassen. Wie schon beschrieben, kannst du statt Eiern einen Ei-Ersatz deiner Wahl benutzen. Statt Milch verwendest du z. B. Hafer- oder Sojadrink. Zuletzt brauchst du eine Alternative für Butter. Hier eignet sich z. B. Raps- oder geschmolzenes Kokosöl. Natürlich kannst du auch einfach Margarine in den Teig rühren.

Die besten Rezepte für Bananenbrot

Tipps rund um Bananenbrot

  1. Dürfen bei dir Nüsse in den Teig wandern, dann nimm dir die Zeit und röste sie vorher kurz in einer Pfanne ohne Fett an. Dadurch bekommen sie ein noch besseres Aroma.
  2. Wie frisch aus dem Ofen schmeckt's, wenn du die einzelnen Scheiben vor dem Essen auftoastest.
  3. Falls du zu viel gebacken hast, kannst du die Reste einfrieren.
  4. Bananenbrot ist der perfekte Kuchen für Reste. Nicht nur die reifen Bananen, auch Schrankhüter wie Nussreste oder die letzten paar Trockenfrüchte aus der Tüte dürfen gerne im Teig landen.
  5. Richtig deluxe wird deine Scheibe Bananenbrot, wenn du sie mit sämtlichen Toppings krönst. Wie wär's z. B. mit einer Schicht Erdnussbutter und einem Hauch Marmelade. Auch etwas Crème fraîche und Honig schmecken richtig gut. 
Footer Rewe