rewe.de
https://www.rewe.de/aktionen/job-fit-aok/benefits-mitarbeiter/
Tee

Ernährung als Benefit

Kleine Extras aus der Tasse

Erkältungswelle, Leistungstief, Stress – für jede Situation im Arbeitsalltag gibt es das richtige Getränk. Tee und Kaffee gehören zu den Lieblingsgetränken der Deutschen – 84 Prozent der Befragten greifen laut Ernährungsreport 2018 täglich zur Tasse. Während man aufgrund des hohen Koffeingehalts maximal drei Tassen Kaffee zu sich nehmen sollte, gibt es bei Früchte-und Kräutertees keine Beschränkungen. Pfefferminze ist und bleibt die Lieblingssorte in heimischen Teetassen, gefolgt von Kamille und Fenchel. Welche Sorten Sie in Ihrer Firmenteeküche bereitstellen sollten:

Die Energiebooster

Spätestens nach der Mittagspause meldet sich Müdigkeit. Abhilfe verschaffen Mate-, Matcha- und Schwarztee. Mate ist ein koffeinhaltiger Kräutertee, der häufig in Mischungen angeboten wird. Bei schwarzem Tee ist die Ziehzeit entscheidend: Bleibt der Beutel maximal drei Minuten in der Tasse, wirkt er anregend. Zieht er länger, soll das zusätzlich gegen Übelkeit und Durchfall helfen. Matcha, ein zu feinstem Pulver vermahlener Grüntee, ist der Espresso unter den Tees. Koffein aus grünem Tee wird im Vergleich zu Kaffee verzögert aufgenommen und hat so eine anregende und weniger aufregende Wirkung. Hinzu kommt, dass grüner und Matcha-Tee besonders magenverträglich sind. Dennoch sollte aufgrund des Koffeingehalts der Teegenuss bei den beschriebenen Teesorten auf zwei bis drei Tassen pro Tag beschränkt werden.

Den Stress wegtrinken

Wer auf der Arbeit ständig unter Strom steht, sollte sich öfter, kurze Pausen gönnen, um den Körper wieder „herunterzufahren“. In der Teeküche können Ihre Mitarbeiter ganz bewusst für kurze Zeit Abstand von der Arbeitsaufgabe gewinnen und bei einem beruhigenden Anti-Stress-Tee – der häufig aus Melisse, Lavendel, Fenchel und Rosmarin besteht – einen Moment innehalten.

Erkältungszeit überstehen

Gerade in der kalten Jahreszeit ist es schwierig, fit und leistungsfähig zu bleiben. Vorbeugend sind Kräutertees empfehlenswert. Ganz gleich, welcher es sein soll: Reichlich und regelmäßig trinken ist wichtig, damit die Schleimhäute befeuchtet werden. Die verschiedenen Sorten  - von Salbei, Thymian, Pfefferminze  über Lindenblüten bis hin zum Klassiker Kamille – sorgen außerdem für einen wohltuenden Wärmeschub. Extratipp: Ingwer kann diesen verstärken.

Gesunde Alternative

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt gesunden Erwachsenen täglich etwa 1,5 Liter Flüssigkeit durch Getränke zu sich zu nehmen. Die benötigte Menge kann bei Hitze, Ausdauersport oder manchen Erkrankungen auch höher liegen. Eine Alternative zum Mineralwasser können ungezuckerte Kräuter- und Früchtetees sein.

Hier kostenlose Beratung mit Experten vereinbaren

Sie haben Fragen rund um das Thema „Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz“? Gerne beraten wir Unternehmen im Rheinland und in Hamburg mit Unterstützung unseres Institutes für Betriebliche Gesundheitsförderung - engagiert, kompetent und individuell auf die Belange Ihres Unternehmens zugeschnitten.

Eine Initiative der AOK und REWE

Wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema gesunde Ernährung und die bequeme Lieferung von frischen, qualitativ hochwertigen Lebensmitteln bis zur Bürotür – diese zwei Elemente verbinden sich zu einem einzigartigen Produkt. Als zwei starke Partner haben sich die AOK Rheinland/Hamburg und der REWE Lieferservice zu einer Gesundheitspartnerschaft zusammengeschlossen. Das gemeinsame Ziel ist es, durch ein innovatives Angebot das Bewusstsein für gesunde Ernährung zu stärken und in unterschiedlichen Lebenswelten lebbar zu machen.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen